Gut in Münster leben: Mobil sein.

Damit Münster auch lebenswert bleibt, setzen wir bei der weiteren Verkehrsentwicklung auf eine nachhaltige, ökologische und stadtverträgliche Entwicklung. Denn wir möchten, dass die Menschen in Münster von starkem Verkehrslärm, Abgasen und Umweltverschmutzung möglichst verschont werden. 

Unser Ziel ist es daher, die umweltfreundlichen Verkehrsmittel so attraktiv zu machen, dass noch mehr Menschen sie nutzen. Dafür suchen wir das Gespräch mit Expertinnen und Experten und den Menschen vor Ort und entwickeln gemeinsam Ideen für ein nachhaltiges Verkehrssystem in unserer Stadt. Neben einer Stärkung und dem Ausbau der Mobilität auf der Schiene einschließlich Reaktivierung der WLE, dem Ausbau der Bahnhaltepunkte und einem modernen Stadtbahnkonzept sowie bedarfsgerechten Verbindungen im Busverkehr wollen wir deshalb auch den Radverkehr umfassend fördern.

Gerade bei der Fahrradfreundlichkeit wurde sich lange auf den bestehenden Erfolgen ausgeruht. Wir wollen deshalb für „unsere Leezen“ in Münster wieder echte Perspektiven schaffen und unsere Stadt zurück an die Spitze der fahrradfreundlichsten Kommunen bringen. Dafür braucht es einen umfassenden Ansatz: Investitionen in eine leistungsstarke Infrastruktur und tragfähige Konzepte mit klaren Prioritäten zum Erhalt und zur Weiterentwicklung des Münsteraner Fahrradverkehrs. 


Fraktionsvorsitzender Marius Herwig

„Die Auszeichnung der Stadt Münster mit dem Deutschen Fahrradpreis muss uns auch eine Verpflichtung sein. Neue Fahrradstraßen und neue Qualitätsstandards sind das eine. Gleichzeitig müssen wir den Radverkehr weiter sicherer und schneller machen. Neben Leuchtturmprojekten wie dem Flyover Aegidiitor bedarf es daher weiterer sicherer Kreuzungsübergänge“, fordert Marius Herwig, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion. Bei aller Freude über die hohe Förderzusage für den Flyover und die lange von der SPD...

Zum Artikel

Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element