Sportstadt Münster: Aktiv und gesund

Münster ist eine Stadt mit einem umfassenden und vielfältigen Sportangebot: Für viele Menschen gehört Sport zu ihrem Leben, sie betreiben ihn individuell oder in Vereinen. Sie sind sportlich und bewegungsaktiv. Sie laufen, walken, reiten, spielen Fußball, schwimmen, fahren Rad und noch vieles mehr.

Wir sind der Meinung: Sport verbindet, integriert und bringt viele Menschen zusammen. Sport erzieht und bildet. Und Sport bringt Gesundheit, Lebensfreude und macht Spaß. Deshalb wollen wir allen Bürgerinnen und Bürgern - ob jung oder alt, männlich oder weiblich, als Vereinsmitglieder oder vereinsungebunden - die Teilnahme an sportlichen Aktivitäten, die ihren individuellen Interessen entsprechen, ermöglichen.

Mit unserer Sportpolitik und im Dialog mit den Beteiligten vor Ort möchten wir dafür sorgen, dass sich noch mehr Menschen für Sport begeistern: Mit neuen niedrigschwelligen, zielgruppenspezifischen Angeboten für Kinder, Jugendliche und Familien wecken wir Interesse für den Sport. Hierfür setzen wir sowohl auf  Breitensport als auch auf den Leistungssport in Münster. Für uns gilt: Die Sportvereine in unserer Stadt müssen in ihrer ehrenamtlichen Arbeit politisch unterstützt werden und sich auf Kontinuität in der Vereinsförderung verlassen können. Dafür machen wir uns stark! 


Sportpolitiker Philipp Hagemann

„Das sind gute Neuigkeiten für alle sportbegeisterten Mädchen und Frauen in unserer Stadt“, freut sich SPD-Gleichstellungspolitikerin Anne Schulze Wintzler darüber, dass nun auch in allen Bädern Münsters Hilfe bei sexueller Belästigung durch die Aktion „Luisa ist hier“ des Frauennotrufs angeboten wird.

Zum Artikel
Fraktionsvorsitzender Dr. Michael Jung

„Am Wochenende lobt der Oberbürgermeister die ‚dezentrale Grundversorgung‘ bei den Bädern unter Verzicht auf ein ‚Riesenbad‘ für Münster. Zum Wochenbeginn fordert seine Fraktion in der Bezirksvertretung ein Freizeitbad für Münsters Westen. Gelebte Meinungsvielfalt einer ‚Volkspartei‘? Wohl eher fehlende Führung durch den Oberbürgermeister, der nicht weiß, was seine Partei tut“, stellt Dr. Michael Jung, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, fest.

Zum Artikel
Fraktionsvorsitzender Dr. Michael Jung

"Das Pfeifen im Walde wird bei der CDU lauter“, kommentiert der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Jung die Ankündigungen der CDU-Fraktion für das neue Jahr. Offenbar bemerke auch die CDU inzwischen, dass es mit Blick auf die Kommunalwahl 2020 wenig vorzuweisen gebe an Erfolgen. "Zehn Jahre nach dem Amtsantritt von Markus Lewe wird die Frage nicht sein, was alles angekündigt wurde, sondern was eigentlich erreicht wurde", fasst Jung die Lage zusammen.

Zum Artikel
Fraktionsvorsitzender Dr. Michael Jung

"Vor einem Jahr war das Geschrei bei CDU und Grünen groß über die monströse Summe von 20 Millionen Euro, die für die Infrastruktur eines investorenfinanzierten Stadionneubaus von der Stadt fließen sollte", erinnert sich der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Jung. Die Summe sei dem Rathausbündnis so überdimensioniert erschienen, dass man nicht einmal in eine nähere Prüfung der Investorenpläne eintreten wollte für ein neues Stadion auf dem Stadtgebiet. "Ein Jahr später werden mit großer Geste...

Zum Artikel

Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element