Soziale Benachteiligungen ausgleichen – Chancengleichheit bewirken

Der sozialen Spaltung unserer Gesellschaft wollen wir auch auf kommunaler Ebene entgegentreten. Unsere Sozialpolitik ist daher an drei Grundprinzipien orientiert:

  1. Wir wollen allen Menschen in Münster eine gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.
  2. Wir wollen vorhandene Benachteiligungen ausgleichen und es so allen ermöglichen, individuelle Lebenschancen zu verwirklichen.
  3. Wir wollen durch einen vorbeugenden Ansatz Benachteiligungen gar nicht erst entstehen lassen

Ob durch Stärkung der Arbeit des Integrationsrates, durch den Ausbau von Notunterkünften für Wohnungslose oder im Austausch mit den verschiedenen Gemeinden in Münster zur Stärkung des interreligiösen Dialogs: Die SPD-Ratsfraktion setzt sich für den Erhalt und Ausbau von Chancengleichheit und sozialer Teilhabe in unserer Stadt ein.


Sozialpolitikerin Maria Winkel

Obdach- bzw. Wohnungslose sind von der Corona-Krise besonders betroffen. Alle sollen möglichst zu Hause bleiben, aber wo halten sich diejenigen auf, die keine Zuhause haben? „Die Verwaltung hat Maßnahmen eingeleitet, um zu helfen, gut so!“, kommentiert die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion Maria Winkel die in Gang gesetzten Maßnahmen. Durch Corona fehle Obdachlosen das Lebensnotwenigste, Tafeln und Beratungsstellen seien geschlossen, der Aufenthalt im Freien in Gruppen sei...

Zum Artikel
Fraktionsvorsitzender Dr. Michael Jung

„Lange hat es gedauert, bis wir endlich die Bereitschaft zur freiwilligen Aufnahme weiterer geflüchteter Menschen in Münster mit einer breiten Mehrheit im Rat beschließen konnten. Daher ist es gut, dass wir jetzt auch in Corona-Zeiten handeln und die Aufnahme von 80 geflüchteten Menschen fest zusagen“, so Dr. Michael Jung, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion. Da der Rat aufgrund der Kontaktsperre derzeit nicht tagen kann, wurde der Beschluss im Rahmen des Städtebündnisses ‚Sicherer Hafen‘ als...

Zum Artikel
Das Bild zeigt unsere Ratspolitiker*innen Maria Winkel und Michael Kleyboldt, Mitglieder im Aufsichtsrat Stadtwerke

"Der öffentliche Personennahverkehr ist auch ein Teil der Daseinsvorsorge und darf nicht ausschließlich nach betriebswirtschaftlichen Kriterien betrieben werden“, stellt SPD-Verkehrspolitiker Michael Kleyboldt dar. Grundsätzlich sei es nachvollziehbar, dass die Stadtwerke im Hinblick auf wirtschaftliches Handeln Busse, die kaum ausgelastet seien, nicht durch ein Wohngebiet schicken wollten. Gerade im Gebiet rund um den Pötterhoek wohnten aber viele Seniorinnen und Senioren, für die der Wegfall...

Zum Artikel
Ratsfrau Petra Seyfferth

Der Arbeitskreis „Soziales“ der SPD-Ratsfraktion informierte sich kürzlich über die Arbeit von TAMAR MÜNSTERLAND, einem Angebot der Prostituierten- und Ausstiegsberatung, das es in Münster seit Frühjahr 2018 gibt und von der Evangelischen Familienhilfe in Westfalen getragen wird. Pfarrerin Birgit Reiche und Sozialarbeiterin Tanja Mesic stellten den SPD-Sozialpolitikerinnen und Sozialpolitikern ihre Arbeit in den Kreisen Borken, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf und der Stadt Münster vor.

Zum Artikel

Veranstaltungskalender

April 2020
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element