Veranstaltungskalender

Dezember 2019
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
1
2
3
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Zukunft der York-Kaserne als Entwicklungschance für Gremmendorf nutzen

?Auch wenn die britischen Streitkräfte noch nicht morgen den Standort Gremmendorf verlassen?, so Oberbürgermeisterkandidat Wolfgang Heuer, ?ist es an der Zeit, sich Gedanken zur zukünftigen Nutzung des Geländes zu machen. Heuer besuchte heute mit den SPD-Ratsmitgliedern Kurt Pölling und Karl-Heinz Winter die York-Kaserne, um sich vor Ort die aktuelle Situation anzusehen. Mit dabei waren auch die Ratskandidaten für Gremmendorf, Mathias Kersting und Angelmodde, Felix Echelmeyer sowie die Gremmendorfer Ortsvereinsvorsitzende, Monika Lüpke.

?Auch wenn die britischen Streitkräfte noch nicht morgen den Standort Gremmendorf verlassen?, so Oberbürgermeisterkandidat Wolfgang Heuer, ?ist es an der Zeit, sich Gedanken zur zukünftigen Nutzung des Geländes zu machen. Heuer besuchte heute mit den SPD-Ratsmitgliedern Kurt Pölling und Karl-Heinz Winter die York-Kaserne, um sich vor Ort die aktuelle Situation anzusehen. Mit dabei waren auch die Ratskandidaten für Gremmendorf, Mathias Kersting und Angelmodde, Felix Echelmeyer sowie die Gremmendorfer Ortsvereinsvorsitzende, Monika Lüpke.

 

Der Abzug der Briten wird einen wirtschaftlichen Verlust für den Gremmendorfer Einzelhandel mit sich bringen, der aber nach Auffassung der SPD durch eine städtebauliche Entwicklung des Geländes ?mehr als wett gemacht werden kann?. Auf dem Gelände könnte endlich eine Ortsmitte mit Handel, Dienstleistungen, Wohnen und Kulturangeboten entstehen, so der planungspolitische Sprecher, Karl-Heinz Winter. Dies würde die jetzigen Einzelhandelsangebote längs des Albersloher Wegs gut ergänzen. Damit einher gehen würde auch eine allgemeine Stärkung des Gremmendorfer Einzelhandels gegenüber dem geplanten neuen Ratio-Einkaufszentrums.

 

Die Ortsbegehung der Kaserne zeigte den SPD-Teilnehmern eine sehr unterschiedliche Qualität und baulichen Zustand der vorhandenen Gebäude. ?Manche Gebäude wie Werk- und Panzerhallen sind sicher schwerlich für eine anzustrebende Zivilnutzung des Geländes geeignet. Allerdings sind mit dem Offizierskasino, der Sporthalle von 1998, den neugebauten Unterkunftsgebäuden aus 2004 und dem Sportplatz auch genügend Bauten vorhanden, die einer Zukunftsnutzung offen stehen?, fasste Heuer das Ergebnis der Begehung zusammen. Auch der Denkmalschutz dürfte nach Auffassung der SPD kein Hindernis sein, stehe doch nur ein Teil der Umfassungsmauer am Albersloher Weg unter Schutz.

 

Die SPD ist sich deshalb sicher, dass das Kasernengelände mit seinen Bauten und Freiräumen erhebliche städtebauliche Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Auch die vorhandenen Grünflächen sollten in einem solchen Konzept eingebunden werden, so wäre auch ein kleiner Park auf dem Gelände denkbar. Besonders angetan hatte es den SPD-Vertretern das Offizierskasino. ?Dies Gebäude sollte in die Überlegung für ein Gremmendorfer Stadtteilhaus, in dem Kultur, Bildung und Jugendtreff untergebracht werden könnten, einbezogen werden?, lautet der Vorschlag des Gremmendorfer Ratskandidaten Mathias Kersting. Hier könnten dann die Gremmendorfer Vereine, Volkshochschule, Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen eine Heimat finden.

 

Nicht abwarten, sondern bereits jetzt Überlegungen für eine Nachfolgenutzung des Kasernengeländes, einschließlich der angrenzenden Wohnungen für die Soldatenfamilienanstellen, ist die Forderung der SPD. Ziel ist es, dass bei Räumung des Geländes durch die Briten ein Handlungskonzept vorliegt. Ein unzulänglicher Übergang wie er vor einem Jahrzehnt nach der Freigabe von anderen Britenwohnungen in Gremmendorf eingetreten ist, soll dadurch von vorherein ausgeschlossen werden, verdeutlicht Karl-Heinz Winter. In einer von der Stadt zu initiierenden Zukunftswerkstatt wollen die Sozialdemokraten die Gremmendorfer frühzeitig in das Projekt einbinden.

 

Fotounterzeile: Wolfgang Heuer und weitere SPD-Vertreter informierten sich vor Ort, um Vorschläge zur zukünftigen Nutzung des Geländes der York-Kaserne zu erarbeiten.