Veranstaltungskalender

November 2021
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News Soziales

„Wohnungslose Menschen schützen – freiwerdende Impfkontingente nutzen“

Den Ausbruch von Corona-Erkrankungen im Haus der Wohnungslosenhilfe (HdW) nimmt die SPD-Ratsfraktion zum Anlass, sich mit einem umfangreichen Fragenkatalog and die Verwaltung zu wenden: „Freiwerdende Impfkontingente, über die aktuell berichtet wird, dürfen nicht ungenutzt bleiben und sollten daher insbesondere auch für wohnungslose Menschen genutzt werden“, stellt Marius Herwig, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, klar. Die SPD-Ratsfraktion verweist dabei auf die Priorisierungsvorgaben des Bundes und Landes. „Personen, die in Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe untergebracht oder dort tätig sind, gehören gemäß Corona-Impfverordnung zur Priorisierungsgruppe mit einer hohen Priorität. Daher sollten sie auch schnell geimpft werden“, fordert Maria Winkel, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion. Einrichtungen wie das HdW sowie Frauenhäuser und Einrichtungen für Geflüchtete, die ebenfalls der Priorisierungsgruppe 2 zuzuordnen sind, seien dringend in den Blick zu nehmen.

"Wir freuen uns über die stark steigenden Impfzahlen in Münster. Gleichzeitig steigen die Zahlen der Corona-Neuinfizierten - in der Stadt und auch im Haus der Wohnungslosenhilfe. Daher müssen wir noch mehr Anstrengungen unternehmen, um gerade diejenigen zu schützen, die besonders gefährdet sind. Es ist daher notwendig, dort zu impfen, wo sich viele Menschen gezwungenermaßen in einer Einrichtung befinden oder arbeiten", so Winkel und Herwig. 

Sozialpolitikerin Maria Winkel