Veranstaltungskalender

August 2019
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Strässer: ?Absolut unterstützenswertes Projekt?

Fast 3.500 Unterschriften hatten sie seit März ehrenamtlich gesammelt, um auf die massenhafte Tötung neugeborener Mädchen und die Missstände von Mädchen und Frauen in Indien aufmerksam zu machen. pro filia e.V. übergab die Unterschriften nun an Christoph Strässer (SPD).

 

Fast 3.500 Unterschriften hatten sie seit März ehrenamtlich gesammelt, um auf die massenhafte Tötung neugeborener Mädchen und die Missstände von Mädchen und Frauen in Indien aufmerksam zu machen. Die engagierten Vertreterinnen des Vereins pro filia e.V. übergaben die Unterschriften nun dem Münsteraner Bundestagsabgeordneten und Menschenrechtsbeauftragten der Bundesregierung, Christoph Strässer (SPD).

 

Dieser lobt das Engagement des Vereins und unterstützt die Initiative bereits seit längerem. ?Pro filia leistet tolle Arbeit, der Verein macht die Öffentlichkeit hier in Deutschland auf die Probleme der Frauen in Indien aufmerksam und hilft gleichzeitig mit seinen Projekten direkt vor Ort?, so Strässer. Der Verein aus Münster hat es sich zum Ziel gesetzt, bundesweit öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema zu erzeugen. Dazu kontaktieren die Vertreterinnen des Vereins Politikerinnen und Politiker und bitten diese um Unterstützung. In dieser Woche reisen sie nach Berlin, um dem indischen Botschafter die gesammelten Unterschriften zu überreichen und ihn um ein Gespräch zu bitten.

 

?Unser Ziel ist es, Druck auf die indische Regierung auszuüben, Gesetze zum Schutz der weiblichen Bevölkerung zu verabschieden und ihre Umsetzung zu gewährleisten. In Indien ist es zum Teil gängige Praxis, dass neugeborene Mädchen getötet werden, das ist ein nicht hinnehmbarer Zustand!?, erläutert Dr. Johanne Feldkamp, Geschäftsführerin und Gründungsmitglied von pro filia e.V.

 

Pro filia ist als gemeinnütziger Verein vor allem in Indien und Nepal tätig, kooperiert vor Ort mit weiteren Nichtregierungsorganisationen. Beispielsweise helfen sie bei der Befreiung verkaufter Mädchen aus Bordellen und betreiben ein sogenanntes Schutzhaus für Mädchen und Frauen.

 

 

Weitere Informationen zur Arbeit des Vereins finden Sie unter www.profilia.eu

 

Spendenkonto:

Volksbank Münster, Konto 808 256 500, BLZ 401 600 50

IBAN: DE 644 0160 0500 8082 56 500

BIC: GENO DE M1MSC