Veranstaltungskalender

April 2021
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Stadtentwicklung & Wohnen News

Startschuss für Bürgerbeteiligung bei Markthalle am Hafen

„Mit der erneuten öffentlichen Auslegung der Unterlagen für die Markthalle und die Entwicklung des Areals für Wohnen, Dienstleistungen und Einzelhandel wird die gesetzlich vorgeschriebene Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger gestartet. Dabei ist für uns klar: Das neue Nahversorgungsangebot soll tatsächlich auch den Charakter einer Markthalle mit entsprechender Fremdanbieterquote haben. Darauf werden wir im weiteren Verfahren hinwirken“, so der planungspolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Ludger Steinmann. Das Projekt sei nicht unumstritten. Allerdings fänden sich aufgrund der langjährigen Planungsgeschichte im Vorhaben sehr viele Umsetzungen zukunftsweisender Fragestellungen wie Gründächer, Quartiersgarage sowie fußläufige Nahversorgungsangebote mit Hinführung zu einem Markthallen-Konzept auf Initiative der SPD und eine ansprechende Bauform für das gesamte Hafenareal wieder.

Die Verkehrsproblematik am Hansaring treibe die Politik um, denn auch die weitere Entwicklung am Hafen inkl. ehemaligem Osmo-Gelände seit mit Verkehr verknüpft. Hier wolle man in der Rathauskoalition erhebliche Veränderungen durchsetzen. "Umgestaltung der Schillerstraße als Projekt zum NRW-Landeswettbewerb Mobilität, Umgestaltung der Wolbecker Straße zugunsten des Rad- und Nahverkehrs sowie Umsetzung von Maßnahmen zum Lärmaktionsplan, insbesondere Tempo 30 in Abschnitten am Hansaring: Dies alles sind wichtige Bausteine für ein zukünftig verändertes Verkehrsaufkommen im Gebiet", bewertet Steinmann die Diskussion in Sachen Verkehr und Lärmemissionen. "Mit einem erneuten Scheitern der Planungen steht zu befürchten, dass der gesamte weiterer Planungs- und Entwicklungsprozess am Hafen mit dem Ziel, eine ausgewogene urbane Mischung aus Wohnen, Dienstleistungen und Gastronomie hinzubekommen, nicht mehr zur realisieren ist", so Steinmann. 

Planungspolitischer Sprecher Ludger Steinmann