Veranstaltungskalender

November 2021
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News Bildung

SPD zur Gesamtschulentscheidung: "Ein Schlag ins Gesicht!"

Diese Entscheidung der Bezirksregierung ist ein Schlag ins Gesicht für alle, die sich für den Gesamtschulstandort Roxel und für die zügige Schaffung von weiteren Gesamtschulstandplätzen in Münster eingesetzt haben: Eltern, Bürgerinitiative und Beschäftigte der Friedrich-Hundertwasser-Sekundarschule und viele weitere Vertreter*innen vor Ort. Gemeinsam mit Politik, allen voran unserer Fraktion, haben sie sich seit langer Zeit für die Einrichtung einer dritten städtischen Gesamtschule in Roxel stark gemacht. Seit 2016 setzten wir uns als SPD für eine dritte städtische Gesamtschule im Westen der Stadt ein. Im engen Dialog mit der Friedensreich-Hundertwasser-Schule haben wir 2018 den Antrag zur „Neugründung einer dritten städtischen Gesamtschule am Schulstandort Roxel.“ gestellt.

Hier existiert ein modernes, zukunftsfähiges Schulzentrum mit einer ausgesprochen attraktiven Sport-Infrastruktur. Die meisten der an den bestehenden Gesamtschulen abgelehnten Kinder wohnen im Westen der Stadt. Eine bedarfsgerechte Schulentwicklung darf das nicht außer Acht lassen. Als SPD erwarten wir, dass Herr Stadtdirektor Paal die Entscheidung und die von der Gemeinde Havixbeck vorgelegten Zahlen zeitnah überprüft und bewertet.

Klar ist: Münster braucht weitere Gesamtschulplätze und wir brauchen sie schnell. Die jährlichen Zahlen der abgelehnten Kinder bei der Anmeldung zu den bestehenden Gesamtschulen sprechen hier eine deutliche Sprache. Jedes Kind hat nur eine Schulzeit. Es gilt daher parallel einen Plan zu entwickeln, wo eine dritte städtische Gesamtschule in Münster alternativ eingerichtet werden kann. Die SPD-Ratsfraktion wird hierzu das Gespräch mit der Verwaltung und den anderen Fraktionen und Gruppen im Rat suchen.

Eines ist sicher: Die SPD wird sich weiterhin für eine zügige Schaffung einer weiteren Gesamtschule in Münster und eine Zukunft für den Schulstandort Roxel einsetzen.

Besonders bedauerlich ist die Entscheidung der Bezirksregierung vor dem Hintergrund der zuletzt gestarteten Initiative der Stadtelternschaft und der Elternvertreter*innen aus Havixbeck die Perspektiven für eine Gesamtschule in Roxel aufgezeigt hat. Eine unterschiedliche Schwerpunktsetzung an Gesamtschulstandorten in Havixbeck, Billerbeck und Roxel war eine hervorragende Idee, die sicherlich gut hätte umgesetzt werden können. Mit dem aktuellen Signal der Bezirksregierung Münster wird dieses Engagement in voller Fahrt ausgebremst. Nach Überzeugung der SPD sollte man aber angesichts der überall wachsenden Nachfrage nach Gesamtschulplätzen gemeinsam die richtigen Weichen stellen. Hier stellt sich nicht die Entweder/ Oder-Frage. Ob Eltern für ihr Kind einen Gesamtschulplatz bekommen, darf weder in Münster noch im Kreis Coesfeld ein Glücksspiel sein.

Doris Feldmann (stellv. Fraktionsvorsitzende und schulpolitische Sprecherin), Philipp Hagemann (SPD-Ratsherr für Roxel), Beate Kretzschmar (SPD-Fraktionsvorsitzende in der BV Mitte) und Marius Herwig (Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Münster).