Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

SPD Münster zieht mit Sarah Weiser in den Europawahlkampf

Bei ihrer Europakonferenz am vergangenen Samstag hat die SPD Münster Sarah Weiser als Kandidatin für die Europawahl 2019 nominiert. Die 24-Jährige forderte in ihrer Vorstellung unter anderem einen aktiveren Kampf gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit in den südlichen Mitgliedsstaaten und einen größeren Einsatz für einheitliche Sozialstandards in Europa.

Sarah Weiser ist Mitgliederbeauftragte und Mitglied des Unterbezirksvorstands der SPD Münster. Zuvor war sie Sprecherin der Jusos Münster. Nach dem ersten juristischen Staatsexamen studiert sie derzeit im Master Philosophie und Politikwissenschaft und arbeitet in einer Rechtsanwaltskanzlei.

Die SPD Münster wird sich nun dafür einsetzen, dass Weiser die gemeinsame Kandidatin aller fünf SPD-Unterbezirke im Münsterland für die Europawahl wird. Bei der Europawahl gibt es keine Wahlkreise, sodass allein die Bundesliste der SPD für die Wahlchancen ausschlaggebend ist. Die Aufstellung der Bundesliste erfolgt im Dezember. Bis dahin erfolgen weitere Nominierungsschritte in der Region Westliches Westfalen und im Landesverband NRW der SPD.

Prominenter Gast bei der Europakonferenz war die frühere SPD-Bundespräsidentschaftskandidatin Gesine Schwan. Sie appellierte in ihrem Vortrag an eine europäische Politik, die vor allem auf die Solidarität innerhalb Europas setzt.

Im Bild: Sarah Weiser (2. v.r.) gemeinsam mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze (links), Gesine Schwan (2. v.l.) und dem Vorsitzenden der SPD Münster, Robert von Olberg (rechts).