Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

SPD gegen generelles Tierverbot in Kitas

Eine Gefährdung von Kindern durch Tiere darf es in Kitas und Schulen nicht geben. Die SPD fordert daher eine genaue Untersuchung, wie es zu dem Hundebiss in einer Kinderhauser Kita kommen konnte.

 

Gleichzeitig spricht sich die SPD jedoch gegen ein generelles Tierverbot in Bildungseinrichtungen aus. ?Wir brauchen eine erhöhte Wachsamkeit ? jedoch keinen blinden Aktionismus?, so kommentiert Ratsfrau Doris Feldmann die Überlegungen der Stadt, Tiere in Kitas künftig grundsätzlich zu verbieten.

Eine Gefährdung von Kindern durch Tiere darf es in Kitas und Schulen nicht geben. Die SPD fordert daher eine genaue Untersuchung, wie es zu dem Hundebiss in einer Kinderhauser Kita kommen konnte.

 

Gleichzeitig spricht sich die SPD jedoch gegen ein generelles Tierverbot in Bildungseinrichtungen aus. ?Wir brauchen eine erhöhte Wachsamkeit ? jedoch keinen blinden Aktionismus?, so kommentiert Ratsfrau Doris Feldmann die Überlegungen der Stadt, Tiere in Kitas künftig grundsätzlich zu verbieten.

 

Es gibt nach Ansicht der SPD bewährte pädagogische Konzepte in Schulen und Kitas in Münster, bei denen Tiere eine wichtige Rolle spielen. Wenn eine artgerechte Tierhaltung und allgemeine Hygieneanforderungen beachtet werden, können Kinder nach Überzeugung der SPD von Tieren sehr profitieren: ?Es wäre schade?, so Feldmann, ?wenn nun alle Aquarien aus den Kitas und die Kaninchen?AG aus dem schulischen Ganztag verschwinden müssten.?