Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

SPD für Auszubildenden-Wohnheim

Mit einem Ratsantrag will die SPD-Ratsfraktion die Verwaltung beauftragen, gemeinsam mit Gewerkschaften und Kammern den Bedarf für ein Auszubildenden-Wohnheim in Münster zu prüfen und Möglichkeiten der Realisierung zu erörtern. Zudem soll die Stadt nach geeigneten Flächen für ein solches Wohnheim Ausschau halten.

Mit einem Ratsantrag will die SPD-Ratsfraktion die Verwaltung beauftragen, gemeinsam mit Gewerkschaften und Kammern den Bedarf für ein Auszubildenden-Wohnheim in Münster zu prüfen und Möglichkeiten der Realisierung zu erörtern. Zudem soll die Stadt nach geeigneten Flächen für ein solches Wohnheim Ausschau halten.

 

"In der Hochschul-Stadt Münster denken wir beim Thema Wohnen immer zuallererst an Studierende. Auszubildende haben es aber genauso schwer, eine geeignete und bezahlbare Wohnung zu finden. Sie dürfen wir bei der Schaffung neuen Wohnraums nicht vergessen", erklärt Ratsherr Robert von Olberg. Ein Wohnheim speziell für Auszubildende verstehe die SPD auch als einen Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Münster, erläutert von Olberg: "Dass in der Nähe des Ausbildungsortes auch eine geeignete Wohnung zu finden ist, ist für junge Menschen ein wichtiges Argument bei der Wahl des Ausbildungsplatzes. Damit sind Wohnheimplätze für Auszubildende auch ein Standortfaktor am Ausbildungsmarkt für die Unternehmen. Es gibt in Münster zahlreiche unbesetzte Ausbildungsplätze. Ein Azubi-Wohnheim kann ein Beitrag sein, diese künftig besser besetzen zu können."