Veranstaltungskalender

Juni 2020
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News Verkehr

SPD bringt Resolution zur B 51 in den Rat

"Die derzeitigen Planungen zum vierspurigen, autobahnähnlichen Ausbau der B 51 zwischen Münster und Telgte müssen gestoppt werden", erklärt Ludger Steinmann, planungs- und verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, die Initiative seiner Partei für ein sofortiges Moratorium des Planungsverfahrens. "Nach vielen Gesprächen in den betroffenen Ortsteilen und mit den Bürgerinitiativen in Münster-Ost und Telgte wird klar, dass diese Planung den Zielen einer an zukunftsweisenden und nachhaltigen Veränderungen interessierten Gesellschaft zuwiderläuft", stellt Steinmann fest. Die ausschließliche Förderung des motorisierten Individualverkehrs (MIV) durch Bevorrechtigung, Beschleunigung und Steigerung der Leistungsfähigkeit der Straßenverbindung widerspreche einer nachhaltigen und integrierten Verkehrspolitik sowie den beschlossenen Zielen zum Klimaschutz. Außerdem sollten traditionelle Wegeverbindungen in Münster-Ost unterbrochen und aufgegeben werden, dem Flächenverbrauch dieser autobahnähnlichen Trasse sollen landschaftsgestaltende Alleen, denkmalgeschützte Wegeverbindungen und landwirtschaftliche Nutzflächen geopfert werden. "Das lehnen wir klar ab", so Steinmann.

"Die SPD hat schon sehr früh eine klare Haltung zu den Ausbauplänen bezogen und diese immer wieder deutlich gemacht", ergänzt Dr. Michael Jung, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion. So sind die Einrichtung eines Bahnhaltepunktes in Handorf und die Förderung des Busverkehrs über Busspuren und Schnellverbindungen im Kommunalwahlprogramm der SPD fest etabliert. In der Resolution soll der Rat der Stadt Münster den Straßenbauträger sowie die beteiligten Verkehrsministerien des Bundes und Landes NRW auffordern, das Planverfahren in der bisherigen Form zu stoppen. Stattdessen soll eine Planungs-Arbeitsgemeinschaft gegründet werden mit dem Ziel, eine Stärkung der West-Ost-Verbindung im Rahmen einer integrierten Verkehrsplanung zu schaffen, in der die bereits entwickelten Konzepte und Planungen zur Förderung des ÖPNV Berücksichtigung finden. Außerdem sollen neuralgische Knotenpunkte, wie z. B. im Bereich Handorf/Warendorfer Straße überplant werden. "Wir wollen eine Verkehrsplanung, die die Belange und Befürchtungen der Bevölkerung stärker in den Fokus nimmt und die bereits begonnenen alternativen Mobilitätsplanungen der Stadt Münster integriert", so Steinmann. Die Resolution ist zur sofortigen Beschlussfassung vorgesehen." Jetzt müssen die anderen Parteien Farbe bekennen, wie sie zum Ausbau der B 51 stehen", stellt Dr. Michael Jung fest. 

Verkehrspolitiker Ludger Steinmann