Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

SPD: Aufträge durch Azubis

Münstersche Zeitung, 05.01.2008

 

Die SPD-Fraktion möchte die Zahl der Ausbildungsplätze in Münster deutlich erhöhen ? und geht dabei ungewöhnliche Wege. Betriebe, die ausbilden, sollen künftig bei der Vergabe von städtischen Aufgaben bevorzugt werden. Das fordern die Sozialdemokraten in einem Ratsantrag.

Ausbildungsbetriebe bevorzugen/Runder Tisch soll helfen

 

Die SPD-Fraktion möchte die Zahl der Ausbildungsplätze in Münster deutlich erhöhen ? und geht dabei ungewöhnliche Wege. Betriebe, die ausbilden, sollen künftig bei der Vergabe von städtischen Aufgaben bevorzugt werden. Das fordern die Sozialdemokraten in einem Ratsantrag.

 

?Wir setzen auf neue Anreize statt auf Strafen?, fasste Sozialpolitikerin Beanka Ganser den Vorstoß zusammen. So will sie auch die Betriebe wieder ins Boot holen, die ihre Lehrplätze in den vergangen Jahren aufgebaut haben. Falls der Rat den Antrag annimmt, muss die Verwaltung zwar prüfen, ob das Bevorzugen von Ausbildungsbetrieben überhaupt zulässig ist. Das Vergaberecht müsste dafür aber laut Ganser genug Spielraum bieten.

 

Zugleich regt die SPD einen ?Runden Tisch für Ausbildungsplätze? an. Zudem soll die Stadt so bald wie möglich die Agentur für Arbeit, die Kammern und die Gewerkschaften einladen. Ziel sei es, die Anstrengungen um mehr Ausbildungsplätzen besser zu koordinieren. ?Da läuft viel parallel, aber wenig zusammen?, so Gansers Einschätzung.

 

Zwar gibt auch die SPD zu, dass die Zahl der Ausbildungsplätze in Münster im Moment ansteigt. Trotzdem, so die Landtagsabgeordnete Dr. Anna Boos, seien auf dem Weg zum Beruf ?für viele junge Menschen die Hürden zu hoch?. Als Beweis zog sie Zahlen der münsterschen Agentur für Arbeit vom Sommer 2007 heran: Die registrierte damals 660 Hartz-IV-Empfänger unter 25 Jahren, 80 Prozent davon waren ohne Berufsabschluss.

 

Noch vor dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres am 1. August soll der Runde Tisch erste Ergebnisse zeigen. ?Es ist sicher noch möglich, bis dahin zusätzliche Ausbildungsplätze zu akquirieren?, erklärte Beanka Ganser ? und nahm dabei ausdrücklich Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann in die Pflicht.

 

Jörg Gierse, Münstersche Zeitung 05.01.2007