Veranstaltungskalender

August 2019
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Schützenhofbunker: SPD für umfassende Bürgerinformation

Die SPD begrüßt grundsätzlich die kürzlich bekannt gewordenen Pläne zum Abriss des ehemaligen Schützenhofbunkers an der Wörthstraße mit dem Ziel, auf dem Grundstück eine Wohnbebauung zu errichten. Gerade nach den aktuellen Erfahrungen mit dem Abriss des ehemaligen Bunkers an der Ottostraße könne die SPD die in der Nachbarschaft geäußerten Sorgen im Zusammenhang mit einem Bunker-Abriss an der Wörthstraße aber auch nachvollziehen.

Die SPD begrüßt grundsätzlich die kürzlich bekannt gewordenen Pläne zum Abriss des ehemaligen Schützenhofbunkers an der Wörthstraße mit dem Ziel, auf dem Grundstück eine Wohnbebauung zu errichten. ?Das ist eine gute Entwicklungsperspektive für das Geistviertel und ein wichtiger Beitrag zu mehr Wohnraum in Münster?, so die Ortsvereinsvorsitzende und Ratsfrau Anne Schulze Wintzler und der Ratsherr Robert von Olberg. Klar sei für die SPD aber auch, dass bei Wohnungsneubauten auch niedrige Einkommensgruppen zu berücksichtigen seien.

 

Gerade nach den aktuellen Erfahrungen mit dem Abriss des ehemaligen Bunkers an der Ottostraße könne die SPD die in der Nachbarschaft geäußerten Sorgen im Zusammenhang mit einem Bunker-Abriss an der Wörthstraße aber auch nachvollziehen. Auch aus diesem Grund legt sie Wert auf eine umfassende Bürgerinformation über das geplante Vorhaben. ?Wir erwarten von der Stadtverwaltung, dass die Anwohnerinnen und Anwohner im Geistviertel zeitnah über die Pläne informiert werden und ihnen die Möglichkeit gegeben wird, ihre Anliegen in diesem Zusammenhang zu äußern?, so von Olberg.

 

Desweiteren sorgt sich die SPD um räumliche Alternativen für die derzeit noch im ehemaligen Schützenhofbunker probenden Bands und Musikgruppen. Für sie müssten adäquate Alternativen gefunden werden. In einem gemeinsamen Schreiben an das städtische Kulturamt und Immobilienmanagement haben daher der planungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Thomas Fastermann, der kulturpolitische Sprecher, Philipp Gabriel, sowie von Olberg bereits für Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Probenräumen geworben.

 

 

Wer mehr über den Schützenhofbunker sowie über weitere Bunkeranlagen, Stollen oder Höhlen in Münster, Deutschland und Europa erfahren will, kann sich auf der sehr gut gemachten Homepage von 7Grad informieren (s. Link).