Veranstaltungskalender

August 2019
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Robert von Olberg neuer schulpolitischer Sprecher

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Münster benennt Ratsherr Robert von Olberg als Sprecher im Ausschuss für Schule und Weiterbildung. Er folgt damit direkt auf Dr. Michael Jung, der nach seiner Wahl zum Fraktionsvorsitzenden im Januar nun aus dem Schulausschuss ausscheidet. Seine Ziele für die Schulpolitik in Münster skizziert er hier:

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Münster benennt Ratsherr Robert von Olberg als Sprecher im Ausschuss für Schule und Weiterbildung. Er folgt damit direkt auf Dr. Michael Jung, der nach seiner Wahl zum Fraktionsvorsitzenden im Januar nun aus dem Schulausschuss ausscheidet.

 

?Ich freue mich auf die neue Aufgabe und darauf, die gute Zusammenarbeit innerhalb unseres Ausschussteams fortzusetzen?, so von Olberg. Der Ratsherr aus dem Geistviertel gehört dem Gremium seit 2007 an und war vor seiner Wahl in den Rat 2009 bereits als sachkundiger Bürger Mitglied im Schulausschuss.

 

Die SPD wird auch weiterhin schulpolitisch in Münster Akzente setzen: ?Wir befinden uns in den Bereichen Schule und Weiterbildung in spannenden Zeiten. In diesem Jahr wollen wir die Entscheidung über einen Neubau für die VHS als zentraler städtischer Weiterbildungseinrichtung treffen. Die Anmeldezahlen zu den weiterführenden Schulen zeigen den deutlichen Bedarf nach einer zweiten städtischen Gesamtschule und derzeit läuft die Elternbefragung zum Modellversuch PRIMUS des Landes. Die Schullandschaft in Münster wandelt sich stark, auch und gerade, weil wir als SPD-Fraktion hierzu immer wieder den Anstoß geben. Die Ermöglichung von längerem gemeinsamen Lernen und Inklusion sind die Hauptaufgaben, die schulpolitisch vor uns stehen,? skizziert von Olberg die vor ihm liegenden Herausforderungen.

 

In der aktuellen Diskussion über die Finanzierung der PTA-Lehranstalt bekräftigte von Olberg seine Haltung: ?Ich stehen klar hinter diesem wichtigen Bildungsangebot, das gerade jungen Frauen eine gute berufliche Perspektive ermöglicht. Für uns als Fraktion ist aber auch klar, dass bei den nun wegfallenden Landesmitteln die Apothekerkammer gefragt ist, ihr Engagement bei der Ausbildung ihres PTA-Nachwuchses zu verstärken. Es reicht nicht, immer nur mit dem Finger auf andere zu zeigen. Die Kammer muss nun stärker als bisher in die Finanzierung eintreten. Es ist gut, dass der Landesgesetzgeber hierfür die rechtlichen Möglichkeiten schafft.?

 

?Schule und Weiterbildung sind für die SPD zentrale Politikfelder. Ich freue mich, dass mir mit Robert von Olberg ein Kollege folgt, der schon in der Vergangenheit unserer schulpolitischen Positionen entscheidend geprägt hat,? unterstreicht SPD-Fraktionsvorsitzender Michael Jung die Bedeutung der Schulpolitik.