Veranstaltungskalender

August 2019
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Politik inklusiv - SPD lädt Menschen mit und ohne Behinderung zum Dialog über den Busverkehr

Die SPD startet mit einem neuen politischen Ansatz ins neue Jahr. Im Rahmen der "Bürgerdialog"-Reihe lädt die SPD zu einer Diskussion über die Verbesserung des Busverkehrs in Münster ein. "Das Besondere dabei: Wir wollen das mit Menschen mit und ohne Behinderung diskutieren, Menschen mit Behinderungen sind ganz besonders eingeladen - denn Busfahren ist für sie oft eine ganz zentrale Voraussetzung, um mobil zu sein. Und kaum jemand kennt deswegen die Stärken und Schwächen des Busnetzes in Münster so gut wie sie", ist sich der Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Jung sicher. "Wir wollen zuhören und die Anregungen der Veranstaltung zusammen mit den Verkehrsexperten der Stadtwerke einfließen lassen in die Beratungen zum neuen Nahverkehrsplan, die bald im Rat anstehen", so Jung. Der Nahverkehrsplan legt die Rahmenbedingungen für den Busverkehr in den nächsten fünf Jahren fest.

Die SPD startet mit einem neuen politischen Ansatz ins neue Jahr. Im Rahmen der "Bürgerdialog"-Reihe lädt die SPD zu einer Diskussion über die Verbesserung des Busverkehrs in Münster ein. "Das Besondere dabei: Wir wollen das mit Menschen mit und ohne Behinderung diskutieren, Menschen mit Behinderungen sind ganz besonders eingeladen - denn Busfahren ist für sie oft eine ganz zentrale Voraussetzung, um mobil zu sein. Und kaum jemand kennt deswegen die Stärken und Schwächen des Busnetzes in Münster so gut wie sie", ist sich der Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Jung sicher. "Wir wollen zuhören und die Anregungen der Veranstaltung zusammen mit den Verkehrsexperten der Stadtwerke einfließen lassen in die Beratungen zum neuen Nahverkehrsplan, die bald im Rat anstehen", so Jung. Der Nahverkehrsplan legt die Rahmenbedingungen für den Busverkehr in den nächsten fünf Jahren fest.

 

?Was sind schwierige Stellen, die man beispielsweise mit einem Rollstuhl überwinden muss? Welche Anforderungen bringen Hörbeeinträchtigungen mit sich? Was muss geschehen, um Mobilität ohne eigenes Auto für Menschen mit Behinderung angemessen zu gewährleisten? Diese und andere Fragen wollen wir diskutieren, die Antworten dann in die Beratungen über den Nahverkehrsplan einbringen,? erläutert Ratsherr Thomas Fastermann, verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion, die Überlegungen der Fraktion. ?Uns ist wichtig, die Stadtwerke direkt in den Dialog einzubeziehen. Wir sind daher froh, dass Herr Reinhard Schulte, Hauptabteilungsleiter des Verkehrsmanagments der Stadtwerke, sich bereit erklärt hat, mitzuwirken.?

 

Nach einer Einführung bei Westfalenfleiß findet eine Busfahrt statt, bei der sowohl vorbildliche als auch verbesserungsbedürftige Bushaltestellen angefahren werden. Auch soll die Beförderungssituation im Bus selbst angesprochen werden.

 

Die Veranstaltung findet am Samstag, den 11. Januar 2014, ab 14:00 Uhr bei Westfalenfleiß, Kesslerweg, statt. Es gibt ein kostenloses Busshuttle ab 13:40 Uhr ab dem Hauptbahnhof (Bussteig B3 und B4) und anschließend zurück. Die Veranstaltung ist barrierefrei und wird durch Gebärdensprachdolmetscherinnen begleitet, eine Induktionsschleife ist vorhanden.

 

Eine Anmeldung unter 0251-45314 oder holin@spd-fraktion-muenster.de ist erwünscht.