Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Neue 10-Minuten-Taktung auf der Friedrich-Ebert-Straße ist notwendige Neuerung

 

?Dichte Wohnbebauung, viel Pendelverkehr, nur eine einzelne Bedienung durch die Linie 5 und dann auch noch im 20-Minuten-Takt ? das hat für die Friedrich-Ebert-Straße einfach nicht mehr gereicht?, erklärt heute die Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Münster-Mitte, Marita Otte.

?Dichte Wohnbebauung, viel Pendelverkehr, nur eine einzelne Bedienung durch die Linie 5 und dann auch noch im 20-Minuten-Takt ? das hat für die Friedrich-Ebert-Straße einfach nicht mehr gereicht?, erklärt heute die Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Münster-Mitte, Marita Otte.

 

?Wir haben uns intensiv mit der Auslastung an dieser Verkehrsachse auseinandergesetzt ? und dabei ist schnell für uns deutlich geworden, dass die Taktung nicht mehr den Anforderungen gerecht werden kann?, sagt Otte und ergänzt mit Blick auf den Entwurf zum 3. Nahverkehrsplan für die Stadt Münster: ?Die Analyse der Auslastung im südlichen Innenstadtbereich bestätigt dies. Dort ist die Rede von einer Unterversorgung und überdurchschnittlich hohen Fahrgastaufkommen, wie sie in gut ausgelasteten 10-Minuten-Takt-Abschnitten zu finden sind.?

 

?Deshalb ist es zu begrüßen?, so Otte resümierend, ?dass diesen Entwicklungen im Entwurf Rechnung getragen wurde und wir mit dieser notwendigen Neuerung in Zukunft statt drei Fahrten, sechs Fahrten in der Stunde in beide Richtungen haben werden.?