Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Münsterland e.V. ? Nächste Schritte müssen Verhandlungen sein, nicht Anträge

Mit Verwunderung reagiert der SPD-Fraktionsvorsitzende, Dr. Michael Jung, auf Einlassungen der Verwaltung zum weiteren Vorgehen in Sachen Münsterland e.V.: ?Der Ratsbeschluss gibt klar und eindeutig vor, was jetzt geschehen soll: Es soll mit den Umlandgemeinden über eine inhaltliche Neugestaltung der Arbeit und über die Möglichkeiten einer Beitragsreduzierung verhandelt werden,? so Jung.

Mit Verwunderung reagiert der SPD-Fraktionsvorsitzende, Dr. Michael Jung, auf Einlassungen der Verwaltung zum weiteren Vorgehen in Sachen Münsterland e.V.: ?Der Ratsbeschluss gibt klar und eindeutig vor, was jetzt geschehen soll: Es soll mit den Umlandgemeinden über eine inhaltliche Neugestaltung der Arbeit und über die Möglichkeiten einer Beitragsreduzierung verhandelt werden,? so Jung.

 

Der Wortlaut des Ratsbeschlusses könne unmöglich so interpretiert werden, dass mit einem bloßen Antrag auf Beitragsreduzierung in der nächsten Mitgliederversammlung von Münsterland e.V. der Auftrag abgearbeitet worden sei. ?Der Rat hat klar und deutlich gesagt, dass es nicht nur um finanzielle, sondern auch um inhaltliche Fragen geht; außerdem soll eine Reduzierung der Personalaufwendungen für die Geschäftsführung erfolgen?, so Jung. Ein Antrag auf Beitragsreduzierung decke das wohl kaum ab. Bereits in der Ratssitzung, so Jung, sei im Übrigen von Seiten aller antragstellenden Fraktionen einer solchen Interpretation des Ratsbeschlusses durch die Verwaltung klar und deutlich widersprochen worden.

 

?Sicherlich wird der Oberbürgermeister als Vorsitzender des Rates die handelnden Verwaltungsvertreter über den genauen Wortlaut des Ratsbeschlusses noch informieren und dafür sorgen, dass entsprechend dem Beschluss gehandelt wird?; ist sich Jung sicher. Die SPD-Fraktion werde in den nächsten Tagen den Oberbürgermeister bitten, zeitnah die Fraktionen über die Terminierung entsprechender Verhandlungen mit den Umlandgemeinden zu informieren.