Veranstaltungskalender

Februar 2020
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
26
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
12
13
14
15
16
17
18
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Münsteranerinnen kredenzen einen kulinarischen Leseabend

Köstlich war er, der Leseabend der SPD-Frauen zusammen mit Christoph Strässer rund ums Essen und Trinken im Café Grotemeyer. Deren Inhaberin, Gabriele Kahlert-Dunkel, begann mit Passagen aus dem Buch ?Chocolat?, nachdem Laura Schwind am Klavier die etwa 100 Gäste mit der Filmmusik in Stimmung brachte. Es geht im gleichnamigen Buch nicht nur um köstliche Schokoladenrezepte, sondern um Toleranz.

Köstlich war er, der Leseabend der SPD-Frauen rund ums Essen und Trinken im Café Grotemeyer. Deren Inhaberin, Gabriele Kahlert-Dunkel, begann mit Passagen aus dem Buch ?Chocolat?, nachdem Laura Schwind am Klavier die etwa 100 Gäste mit der Filmmusik in Stimmung brachte. Es geht im gleichnamigen Buch nicht nur um köstliche Schokoladenrezepte, sondern um Toleranz. Auch ließ es sich Frau Kahlert-Dunkel nicht nehmen, die Gaumen der Gäste zu kitzeln. Es wurden Petit Four und die berühmten Venusspitzen serviert. Diese waren natürlich eine neue Kreation von Pralinen angeregt durch den Film. Dorothea Linnenbrink vom Jalall D?or erfreute die Gäste mit einer Tüte gebrannter orientalischer Mandeln. Sie las vor aus dem Buch ?Das persische Café?. Auch hier geht es um Respekt zwischen Völkern und Kulturen, als drei persische Schwestern in einer Kleinstadt in Irland ein Café eröffnen. Christel Graumann hat vor einem Jahr den Buchladen, das Café, Restaurant, die Kochschule ?Siedepunkt? eröffnet. Sie las aus ?Mein hungriges Herz?, da es in diesem Buch viele Ähnlichkeiten mit ihrem eigenen Projekt zu der Hauptfigur gibt. Ums Trinken ging es dann bei Birgit Richter vom Weinkeller Richter, die demnächst auch die Vinothek am Stadttheater eröffnet. Sie las aus dem ziemlich verrückten Buch ?Bordeaux? vor. Die Hauptfigur, ein reicher IT-Softare-Entwickler, verfällt allmählich dem Weinkonsum und das Buch beschreibt den Prozess vom Ende her, man liest also von seinem Zusammenbruch bis zum Anfang hin, als er das erste mal überhaupt den Wein entdeckt. Endlich war dann auch der Hobbykoch und münstersche SPD-Bundestagsabgeordnete Christoph Strässer an der Reihe. Es ging an diesem Abend aber nicht um Politik, sondern um das ?friedensstiftende Ensemble von Bordeaux, Gänsefett und Eierlikör?. Er las etwas Lustiges vor aus ?Wir schnallen den Gürtel weiter?. Für die Gäste hatte er sein kleines Kochbuch mitgebracht. Leider verriet er zu spät, dass er auch Cello spiele. Das hätte noch ein musikalischer Abschluss des Abends werden können. Doch die Gäste hatten auch so ihre Freude und plauderten im Anschluss noch ausgiebig über den köstlichen Abend.