Veranstaltungskalender

Dezember 2019
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
1
2
3
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Marquardt zu Besuch bei der Marine in Wilhelmshaven

Eine Delegation aus Landtagsabgeordneten, darunter der Münsteraner Landtagsabgeordnete und Bundeswehrbeauftragte Thomas Marquardt, besuchte die Deutsche Marine in Wilhelmshaven. Ziel war es, Kontakte zu knüpfen und für die 2014 anstehende Taufe der ?Nordrhein-Westfalen?, einer künftigen Fregatte der Klasse 125, Informationen zu sammeln.

Eine Delegation aus Landtagsabgeordneten, darunter der Münsteraner Landtagsabgeordnete und Bundeswehrbeauftragte Thomas Marquardt, besuchte die Deutsche Marine in Wilhelmshaven. Ziel war es, Kontakte zu knüpfen und für die 2014 anstehende Taufe der ?Nordrhein-Westfalen?, einer künftigen Fregatte der Klasse 125, Informationen zu sammeln. Denn in NRW soll ein Freundeskreis für diese Fregatte ins Leben gerufen werden.

 

Die Abgeordneten wurden von Kapitänleutnant Exner, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit in Deutschlands größtem Bundeswehrstandort Wilhelmshaven mit rund 7.000 Soldaten, in Empfang genommen und zur Fregatte Karlsruhe begleitet, wo auf dem dreißig Jahre alten Schiff zunächst ein Rundgang anstand. Der Kommandant der auch am Horn von Afrika eingesetzten Einheit, Fregattenkapitän Clausing, führte die Gruppe zunächst durch das komplette Schiff, die Brücke, die Einsatzzentrale und den Maschinenraum, wobei der Antrieb mit einer Gasturbine das besondere Highlight der Besichtigung war.

 

Anschließend traf die Gruppe mit dem Kommandeur des 4. Fregattengeschwaders, Kapitän zur See Schönbach, zu einem Meinungsaustausch zusammen. Hier stand die Neuausrichtung der deutschen Marine im Fokus. Die bevorstehende Taufe der neuen Fregatte ?Baden-Württemberg? als Typschiff der 125er-Klasse und die im Jahr 2014 folgende Taufe der ?Nordrhein- Westfalen? waren Gegenstand der Diskussion mit den anwesenden Offizieren.

 

Am zweiten Tag des Besuchs stand die Besichtigung der ?Bayern? an. Sie ist die zurzeit modernste deutsche Fregatte. Ihre Planung fiel allerdings noch in die Zeit des Kalten Krieges. Daher ist dieses Schiff nicht so optimal für die heutige Verwendung ausgestattet. Hier soll die neue Fregattenklasse 125 zukunftsweisende Maßstäbe setzen, auch mit dem völlig neuen Mehrbesatzungskonzept.

Hilfreich war das Gespräch mit den Soldaten und Offizieren der ?Bayern? über die Partnerschaft mit einem Bundesland. Im Gespräch erhielten die NRW-Abgeordneten wertvolle Anregungen, in welcher Weise Freundeskreise bei der Ausstattung der Schiffe behilflich sein können. Sportgeräte stellen z.B. eine Bereicherung des Bordlebens dar und werden von den Besatzungen gerne genutzt.

 

Falk Heinrichs (MdL), Organisator der Informationsreise und einer der beiden bundeswehrpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, bedankte sich für die Gastfreundschaft: "Ich glaube, die deutsche Marine hat in den letzten zwei Tagen neue Freunde gewonnen. Wir werden bei der Taufe der ?Baden-Württemberg? im Dezember dabei sein und kommen im nächsten Jahr gerne wieder, um unseren Meinungsaustausch fortzusetzen.?