Veranstaltungskalender

Juni 2020
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News Meldungen OV Münster-Coerde

Integriertes Stadtteilentwicklungskonzept Münster-Coerde

„Nun endlich - Jahre nach der allerersten Inititative der SPD - liegt das Stadteilentwicklungskonzept für Coerde vor. Die Erarbeitung war ein Kraftakt des Planungsamts in enger Zusammenarbeit mit der Lokalpolitik und den vielen verschiedenen Bevölkerungsgruppen“, begrüßt Thomas Marquardt, Ratskandidat der SPD Coerde, freudig die Fertigstellung der Ratsvorlage. Sie habe offengelegt, welch große Problemlagen und Bedarfe in Coerde bestehen. Das veranschlagte große Geldvolumen müsse nun auch tatsächlich eingesetzt werden. Dazu müsse die Verwaltung nun – nach Beschlussfassung des Rates am 24. Juni – den Förderantrag an das Land NRW pünktlich stellen, damit ab 2021 endlich gestartet werden kann. Zusätzlich zum Land NRW muss die Stadt ihren finanziellen Beitrag leisten.

 

 

"Damit kommt die Stadt nun endlich ihrer Fürsorgepflicht für Coerde nach, für die Herstellung gleicher Lebensbedingungen in den Stadtteilen zu sorgen", merkt Hanni Lemken, BV-Vertreterin, die als Kandidatin erneut antritt, an. Es sei erst der Anfang des Kraftakts: "Die Maßnahmen müssen in die Wege geleitet und umgesetzt werden. Das bedarf eines großen Einsatzes von Seiten der Verwaltung, der örtlichen Politik und der vielen Akteure aller verschiedenen Bevölkerungsgruppen - damit das Zusammenleben und der Zusammenhalt des Stadtteils immer besser gelinge." 

"Über das Konzept hinaus muss die Bildungslandschaft in Coerde neu gedacht werden, um die Kindern auch nach dem Kindergarten in den örtlichen Schulen zu halten. Zurzeit ziehen es immer mehr Eltern vor, ihre Kindern in Schulen anderer Stadtteile, wie z. B. dem Rumphorstviertel, zu schicken", betont Bibiane Benadio, SPD-Ratskandidatin und Kandidatin für die BV-Nord. Dieses beeinträchtigt teilweise die Identifizierung der Kinder und Jugendlichen mit dem Stadtteil Coerde und verhindert ein solidarisches Miteinander der Generationen. "Die Coerder Schulen müssen baulich, personell und konzeptionell so ausgestaltet werden, dass die Schülerinnen und Schüler bestmöglich unterstützt werden und Eltern ihre Kinder gerne anmelden. Diese Aspekte müssen bei einem geplanten Neubau der Melanchthonschule berücksichtigt werden." 

vlnr: Thomas Marquardt, Bibiane Benadio, Hanni Lamken