Veranstaltungskalender

Dezember 2019
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
1
2
3
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Grenze der Peinlichkeit überschritten

?Das Vorgehen des OB-Kandidaten der CDU, Markus Lewe, in Sachen Südbad ist inzwischen peinlich," kommentierte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Münster, Thorsten Kornblum, die neueste Pressemitteilung Lewes zum Südbad.

?Das Vorgehen des OB-Kandidaten der CDU, Markus Lewe, in Sachen Südbad ist inzwischen peinlich," kommentierte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Münster, Thorsten Kornblum, die neueste Pressemitteilung Lewes zum Südbad.

 

Darin wird mitgeteilt, dass Herr Lewe mit vermeintlichen Investoren spreche. ?Herr Lewe möge doch mal bitte Ross und Reiter nennen, damit die Bewohner des Südviertels wissen, wer sich angeblich als Investor bei ihm gemeldet hat. Die Bürgerinnen und Bürger haben ein Recht darauf, zu erfahren, mit wem Lewe ein Grundstücksgeschäft plant. Bis er Namen nennt, kann man nur von einem billigen Wahlkampfmanöver ausgehen. Investoren existieren scheinbar nur in CDU-Pressemitteilungen.? Zudem zeuge es von einem merkwürdigen Demokratieverständnis, wenn Herr Lewe als Kandidat bereits Verhandlungen über ein städtisches Grundstück führt. Kornblum: ?Herr Lewe ist nicht einmal Mitglied des Rates der Stadt, verspricht aber nach eigener Aussage bereits konkreten Investoren, über ein städtisches Grundstück ein Wettbewerbsverfahren durchzuführen. Das ganze erscheint immer mehr wie ein reines Wahlkampftheater.?