Veranstaltungskalender

Januar 2020
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
9
10
12
13
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
28
29
30
31
1

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Gleichstellung ist ein wichtiger Bestandteil der Haushaltsplanung

"Als Querschnittsthema ist Gleichstellung ein wichtiger Bestandteil der Haushaltsberatungen", kommentierten Anne Schulze Wintzler, gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Münster, und Anneka Beck, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der SPD Münster, heute die laufenden Haushaltsberatungen des Rates.

"Als Querschnittsthema ist Gleichstellung ein wichtiger Bestandteil der Haushaltsberatungen", kommentierten Anne Schulze Wintzler, gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Münster, und Anneka Beck, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der SPD Münster, heute die laufenden Haushaltsberatungen des Rates.

 

Sie beziehen sich dabei auf einen einstimmig vom Rat verabschiedeten SPD-Antrag aus dem Jahr 2007, der unter dem Begriff ?Gender Budgeting? eine geschlechtersensible Haushaltsplanung für die Stadt Münster festgezurrt hat. So sollten zunächst Kriterien zur Beurteilung der Auswirkungen von geplanten städtischen Maßnahmen auf die Gleichstellung von Männern und Frauen vorgelegt werden. ?Mit der erstmaligen Vorlage von Zahlen bei den jetzigen Planungen für die Haushaltsaufstellung 2014 und der verpflichteten Behandlung des Gleichstellungsaspektes in allen Ausschussberatungen, ist schon ein wichtiger Schritt getan?, sagt Schulze Wintzler.

 

?Mit dem so genannten ?Neuen Kommunalen Finanzmanagment?, das in Münster Grundlage des Haushaltes ist, werden bei jeder Einzelmaßnahme mögliche Folgen und Einschnitte für die Bürgerinnen und Bürger festgehalten?, erläutert Schulze Wintzler das Vorgehen bei den Haushaltsberatungen. ?Wir als Politik überlegen uns Zielmarken, die wir anhand von Kennzahlen entsprechend mit finanziellen Mitteln ausstatten. Da lässt sich der Ansatz von ?Gender Budgeting? unproblematisch und nachhaltig mit einbeziehen.?

 

?Gender Budgeting verfolgt einen ganzheitlicher Ansatz, mit dem Ziel, dass die unterschiedlichen Lebenssituationen und Interessen von Frauen und Männern von vorneherein und in fester Regelmäßigkeit Berücksichtigung finden?, erläutert Anneka Beck und führt weiter aus: ?Damit wollen wir erreichen, dass eine geschlechtergerechte Kommunalpolitik auch in Münster umgesetzt werden kann.?