Veranstaltungskalender

Juli 2019
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
30
1
2
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Ganser: Empfehlung für die rezeptfreie ?Pille danach? muss umgesetzt werden

?Die Empfehlung des Ausschusses für Verschreibungspflicht die ?Pille danach? rezeptfrei zu stellen, ist richtig und muss jetzt politisch umgesetzt werden?, forderte heute die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Münster, Beanka Ganser.

?Die Empfehlung des Ausschusses für Verschreibungspflicht die ?Pille danach? rezeptfrei zu stellen, ist richtig und muss jetzt politisch umgesetzt werden?, forderte heute die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Münster, Beanka Ganser.

 

Schon 2003 habe der Ausschuss im Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte an das Bundesgesundheitsministerium die Rezeptfreistellung empfohlen, erklärt die SPD-Politikerin. ?Ich denke, dass es deshalb nach diesem erneuten Expertenurteil an der Zeit ist, dass die CDU ihre Haltung endlich überdenkt und den Weg für die rezeptfreie ?Pille danach? frei macht?, so Ganser. ?Von der Bundestagsabgeordneten Sybille Benning erwarte ich an dieser Stelle, dass sie Farbe bekennt und klar Position bezieht.?

 

In den meisten anderen europäischen Staaten sei die ?Pille danach? rezeptfrei, in Deutschland allerdings sei es durch diese Einschränkung mitunter für betroffene Frauen unmöglich, die ?Pille danach? im Notfall zu bekommen, konstatiert Ganser die Lage. ?In Münster?, fügt Ganser hinzu, ?sind zum Beispiel an den vielen katholischen Krankenhäusern und auch in der medizinischen Notfallpraxis mehrfach Frauen abgewiesen worden.? Der jüngste Schritt der Bistümer, zumindest bei Vergewaltigungsopfern die Vergabe der Pille danach nicht weiter zu blockieren, sei daher zwar ein wichtiger, aber viel zu kleiner Schritt gewesen.

 

?Nun haben wir erneut von den beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, der Vertreterinnen und Vertretern der Apothekerschaft, den Fachärzten, und von den Arzneimittelkommissionen eine eindeutige Empfehlung auf den Tisch bekommen. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe muss jetzt handeln und die ?Pille danach? rezeptfrei stellen.?