Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Dr. Thorsten Kornblum verlässt Münster

Der Gievenbecker Ratsherr geht als persönlicher Referent des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius nach Hannover. Thorsten Kornblum kehrt damit in seine niedersächsische Heimat zurück.

Der Gievenbecker Ratsherr geht als persönlicher Referent des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius nach Hannover. Thorsten Kornblum kehrt damit in seine niedersächsische Heimat zurück, nachdem er 2001 zum Jura-Studium nach Münster gekommen war. Er war in Münster seit 2004 kommunalpolitisch in der Bezirksvertretung West aktiv und gehörte dem Rat seit 2009 an. Sein Schwerpunkt war die Arbeitsmarkt-und Wirtschaftspolitik, er vertrat die SPD-Fraktion im Aufsichtsrat der Stadtwerke und war Vorsitzender des Aufsichtsrats der Wirtschaftsförderung Münster GmbH,

 

"Die Zeit in Münster hat mich sehr geprägt", so Kornblum. "Wir konnten wichtige Weichenstellungen vornehmen, wie die Erstwohnsitzinitiative und die arbeitsmarktpolitische Entscheidung, Optionskommune zu werden. Vor allem konnten wir durch solides Wirtschaften Münster vor den Zwängen der Haushaltssicherung bewahren. Münster wird mir fehlen. ich freue mich aber auch sehr auf die vor mir liegenden Herausforderungen."

 

"Wir wünschen Thorsten Kornblum viel Freude und Erfolg in seiner neuen Aufgabe. Dass er uns allen in der münsterschen Kommunalpolitik fehlen wird, muss ich wohl nicht eigens betonen," kommentiert Dr. Michael Jung, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Münster Kornblums Karriereschritt:"Ich danke ihm für seinen großen persönlichen Einsatz für die Stadt Münster und für die gute Zusammenarbeit. Einen Freund Münsters bei der niedersächsischen Landesverwaltung zu wissen, ist sicher hilfreich."