Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

CDU auf gefährlichem Weg nach rechts

"Die CDU in Hiltrup hat einen gefährlichen Weg eingeschlagen", stellt der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Jung fest. Am gleichen Tag, an dem der CDU-Oberbürgermeister mögliche Standorte für neue Flüchtlingsunterkünfte vorstellt, die in einem Verfahren unter Beteiligung aller Fraktionen - auch der CDU - gefunden worden seien, beginne die CDU vor Ort mit der Organisation von Protest.

"Die CDU in Hiltrup hat einen gefährlichen Weg eingeschlagen", stellt der SPD-Fraktionsvorsitzende Dr. Michael Jung fest. Am gleichen Tag, an dem der CDU-Oberbürgermeister mögliche Standorte für neue Flüchtlingsunterkünfte vorstellt, die in einem Verfahren unter Beteiligung aller Fraktionen - auch der CDU - gefunden worden seien, beginne die CDU vor Ort mit der Organisation von Protest.

 

"Noch bevor irgendjemand von den Standorten Kenntnis genommen hat, vermutet die CDU schon Widerstand und ruft damit letztlich selbst dazu auf", stellt Jung fest. Hinter dem Sankt-Florians-Prinzip verberge sich nichts weiter als das Schüren von Ressentiments. Bisher sei Münster gut damit gefahren, die Flüchtlingsunterbringung in einem breiten Konsens zu verhandeln. Das Agieren der CDU vor Ort in Hltrup werfe die Frage auf, ob die CDU insgesamt das Segel nach rechts setzen wolle.

 

"Wir werden auch weiter am Konzept der dezentralen Unterbringng von kleinen Gruppen festhalten, weil das in Münster Zustände, wie sie sich in anderen Städten gezeigt haben, ausschließt", so Jung. "Wir hoffen sehr, dass die CDU wieder auf den Weg der Vernunft und in den breiten Konsens aller demokratischen Kräfte in Münster zurückkehrt."