Veranstaltungskalender

August 2019
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Anna Boos: Landesregierung muss Zukunft der kleinen Fächer an Hochschulen sichern

"Die so genannten 'Kleinen Fächer' sind unverzichtbar für die nordrhein-westfälische Wissenschaft", kommentierte Anna Boos die von der NRW-Landesregierung vorgestellte Studie zur Situation der Kleinen Fächer an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen.

"Die so genannten 'Kleinen Fächer' sind unverzichtbar für die nordrhein-westfälische Wissenschaft. Es muss daher von Seiten der Landesregierung sichergestellt werden, dass jedes Fach dauerhaft in NRW angeboten wird. Diese Aufgabe darf nicht allein an die Hochschulen delegiert werden", kommentierte die Münsteraner Landtagsabgeordnete Dr. Anna Boos (SPD) die von der NRW-Landesregierung vorgestellte Studie zur Situation der Kleinen Fächer an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. Aber die schwarz-gelbe Landesregierung stiehlt sich nicht nur aus der öffentlichen Verantwortung für das nordrhein-westfälische Hochschulwesen. Die Kleinen Fächer geraten zusätzlich unter Druck, weil das Land eine Leistungsbeurteilung über rein quantitative Kennzahlen verlangt." Boos erklärte, dass der Landtag nun Ziel- und Leistungsvereinbarungen für die Fächer oder Bereiche definieren werde, die gesichert werden müssen.

 

Besorgniserregend sei darüber hinaus die Lage des wissenschaftlichen Nachwuchses, die die Verfasser der Studie als besonders prekär einstuften. "Minister Pinkwart sollte sich diesen Problemen bei seiner Besuchsreise der Kleinen Fächer besonders widmen und unmittelbar die bereits von einer Expertenkommission der Landesregierung geforderte landesweite 'Förderinitiative Nachwuchs Kleine Fächer' umsetzen", so die Abgeordnete.