Veranstaltungskalender

August 2019
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

90-Millionen-Investition bringt Vervierfachung der Besucherzahlen

In die ?ZOOM Erlebniswelt? nach Gelsenkirchen führte am vergangenen Samstag ein Informationsbesuch der SPD-Ratsfraktion. Die sozialdemokratischen Kommunalpolitiker um Fraktionschef Wolfgang Heuer wollten sich vor Ort ein Bild vom ?Zoo der Zukunft? machen, der in den vergangenen Jahren in der Ruhrgebietsstadt entstanden ist. Hochkarätiger Reiseführer war Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski (SPD), der es sich nicht nehmen ließ, selbst die münsterischen Gäste in Empfang zu nehmen und aus erster Hand zu informieren.

SPD-Fraktion besucht ?ZOOM Erlebniswelt? in Gelsenkirchen

 

In die ?ZOOM Erlebniswelt? nach Gelsenkirchen führte am vergangenen Samstag ein Informationsbesuch der SPD-Ratsfraktion. Die sozialdemokratischen Kommunalpolitiker um Fraktionschef Wolfgang Heuer wollten sich vor Ort ein Bild vom ?Zoo der Zukunft? machen, der in den vergangenen Jahren in der Ruhrgebietsstadt entstanden ist. Hochkarätiger Reiseführer war Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski (SPD), der es sich nicht nehmen ließ, selbst die münsterischen Gäste in Empfang zu nehmen und aus erster Hand zu informieren.

 

Die ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen verwirklicht großzügige und naturnahe Lebensräume für Tiere. Die Gehege von einst sind dabei längst authentischen Landschaften gewichen. Vorbild ist die natürliche Heimat der Tiere. So sind Flussläufe, Seenlandschaften und Bergwasserfall sowie weitläufige Feucht-

und Grassavannen, Dschungel und Felsmassive entstanden, die europaweit vorbildlich sind.

 

Beeindruckt zeigte sich die SPD-Fraktion aber auch von den Zahlen, die OB Baranowski vorstellte. So kostete die Umwandlung des ehemaligen Ruhr-Zoos in die ?ZOOM Erlebniswelt? Gelsenkirchen insgesamt 91 Millionen Euro, die hauptsächlich von der Gesellschaft für Energie und Wirtschaft mbH mit Beteiligung der Stadt Gelsenkirchen und des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert wurde. Die Besucherzahl hat sich mit Fertigstellung der Erlebniswelt von früher jährlich etwa 250.000 nun nahezu vervierfacht.

 

Interessant aus Münsteraner Sicht: die ZOOM Erlebniswelt verzichtet auf die Haltung von Elefanten. Das Konzept der neuen ZOOM Erlebniswelt sei auf die Haltung wesentlicher Tierarten der entsprechenden Region fokussiert. Dabei sei eine Auswahl und Konzentration auf bestimmte Tiere notwendig, so Frank Baranowski.

 

Für die SPD-Fraktion hat sich nach Auskunft des Vorsitzenden Wolfgang Heuer der Informationstrip ins Ruhrgebiet ?auf jeden Fall gelohnt?. Der neue Zoo habe für die Menschen in Gelsenkirchen eine herausragende Bedeutung. Heuer: Gerade angesichts der bevorstehenden Beratungen über die zukünftige städtische Finanzausstattung für den münsterischen Allwetterzoo ist der Blick über den Tellerrand hinaus für uns wertvoll gewesen.?