Gut in Münster leben: Mobil sein.

Damit Münster auch lebenswert bleibt, setzen wir bei der weiteren Verkehrsentwicklung auf eine nachhaltige, ökologische und stadtverträgliche Entwicklung. Denn wir möchten, dass die Menschen in Münster von starkem Verkehrslärm, von Abgasen und Umweltverschmutzung verschont werden. Wir machen eine Verkehrspolitik ohne ideologische Scheuklappen. Wir wissen, dass für viele Menschen das Auto unverzichtbar ist. Für den Erhalt einer leistungsfähigen Infrastruktur werden wir sorgen. Die vorhandenen Parkhäuser wollen wir durch eine Modernisierung des Parkleitsystems besser auslasten und damit lange Schlangen vor den Einfahrten verhindern. Zugleich werden wir die umweltfreundlichen Verkehrsmittel so attraktiv machen, dass immer mehr Menschen sie nutzen.


Unsere Fraktionsmitglieder zusammen mit dem FMO-Geschäftsführer Prof. Dr. Schwarz

„Der FMO ist auf einem guten Weg“, so bilanziert Dr. Michael Jung, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, ein Gespräch der Fraktion mit dem Flughafengeschäftsführer Prof. Dr. Schwarz in Greven. Mit seinem Mix aus Flugangeboten zu klassischen Tourismuszielen wie Mallorca und den kanarischen Inseln sowie Griechenland und innerdeutschen Strecken nach München, Frankfurt oder Stuttgart sei der Flughafen sowohl für Freizeit- wie auch für Geschäftsreisende attraktiv. „Ziel muss es sein, den Flughafen...

Zum Artikel
Planungspolitiker Ludger Steinmann

Mit Unmut reagiert die SPD-Ratsfraktion auf die geplante Fällung von zwei Platanen am Hansaring: „Wir hätten uns gerne im Planungsausschuss vergewissert, ob tatsächlich keinerlei alternative Planung möglich gewesen wäre, die den Erhalt der Platanen ermöglicht hätte. Die Bäume müssen ja nur für eine provisorische Straße gefällt werden, um die Bauarbeiten zur Verlegung der Fernwärmeleitung zu gewährleisten“, meint Ludger Steinmann, planungspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion. „Aufgrund der...

Zum Artikel
Ratsherr Michael Kleyboldt

„Die schlechten Nachrichten bei der Eurobahn reißen nicht ab. Die Meldung, dass es der Eurobahn nicht möglich sein soll, Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer ab dem Bahnhaltepunkt Sprakel zu befördern, ist ein Skandal!“, so SPD-Ratsherr Michael Kleyboldt, Mitglied der Verbandsversammlung im Zweckverband Schienenpersonennahverkehr (SPNV). „Hier muss von Seiten des Betreibers im Sinne der Barrierefreiheit zügig eine Lösung gefunden werden!“, fordert Kleyboldt.

 

 

Zum Artikel

Veranstaltungskalender

Februar 2018
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
19
20
22
24
25
26
27
28
1
3

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element