Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Sport News

SPD: Notwendige Sportinfrastruktur schaffen

"Das sind natürlich tolle Neuigkeiten für alle Sportbegeisterte in unserer Stadt", freut sich Sportpolitiker Philipp Hagemann über den erneuten Mitgliederzuwachs beim Stadtsportbund. "Herr Schmitz hat aber vollkommen recht, wenn er die Euphorie mit Blick auf die Zukunft ein wenig bremst: Es braucht dringend ein nachhaltiges Konzept für die Infrastruktur für den Sport in Münster."

Darauf habe die SPD-Fraktion bereits in der Vergangenheit mit eigenen Antragsinitiativen aufmerksam gemacht - an der Umsetzung mangele es jedoch bislang, so Hagemann weiter. "Münster ist eine 'bewegte' Stadt, viele Münsteranerinnen und Münsteraner treiben Sport. Unser Ziel war und ist es, für alle Bürgerinnen und Bürger ein breites und umfassendes Angebot in unserer Stadt bereitzustellen und langfristig zu sichern. Das kann nur gelingen, wenn die hierfür benötigten Flächen sowohl für den vereinsgebundenen wie auch für den vereinsungebundenen Sport bereitgestellt und auch bei neuen Bauvorhaben mitberücksichtigt werden", macht der Sportpolitiker deutlich. Die Stadt müsse hier endlich aktiv werden.

Besonders deutlich zeige sich dieses bisherige Versäumnis im Bereich der Sportflächenplanungen u.a. in Gievenbeck, so SPD-Ratsherr und Bezirksbürgermeister Stephan Brinktrine. "Wir haben bereits im Januar in einem Antrag gefordert, dass bei den Planungen rund um das Oxford-Quartier die Belange des Sports ausreichend berücksichtigt und die dringend notwendigen Flächen für den dort angesiedelten vereinsgebundenen Sport zur Verfügung gestellt werden. Bislang vergeblich", resümiert Brinktrine. Der Mitgliederzuwachs beim Stadtsportbund sei deshalb nur letztlich dann ein echter Grund zur Freude, wenn er auch dazu führe, dass die notwendige Sportflächeninfrastruktur mitgedacht werde. "Wir fordern daher, dass dem Bürgerwillen entsprochen wird und die Sportinfrastruktur in einem vernünftigen und sinnvollen Maß mitwächst", so der SPD-Politiker abschließend. 

Sportpolitiker Philipp Hagemann