Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

SPD Münster begrüßt Vorstoß des Landesvorsitzenden zur Reform des Sozialstaates

In der aktuellen Sitzung ihres Unterbezirksvorstandes hat die SPD Münster einhellig den Vorstoß des SPD-Landesvorsitzenden Sebastian Hartmann begrüßt. In einem viel beachteten Debattenbeitrag im “Blog der Republik” hatte Hartmann eine neue Debatte um den Sozialstaat gefordert. Er forderte nicht nur eine Diskussion zur Überwindung von Hartz IV, sondern machte ausgehend vom SPD-Vorschlag zum Arbeitslosengeld Q bereits konkrete Vorschläge zur zukünftigen SPD-Programmatik.

 

 

 

In der aktuellen Sitzung ihres Unterbezirksvorstandes hat die SPD Münster einhellig den Vorstoß des SPD-Landesvorsitzenden Sebastian Hartmann begrüßt. In einem viel beachteten Debattenbeitrag im “Blog der Republik” hatte Hartmann eine neue Debatte um den Sozialstaat gefordert. Er forderte nicht nur eine Diskussion zur Überwindung von Hartz IV, sondern machte ausgehend vom SPD-Vorschlag zum Arbeitslosengeld Q bereits konkrete Vorschläge zur zukünftigen SPD-Programmatik.

 

Der Münsteraner Vorsitzende Robert von Olberg sieht hierin wichtige Impulse für eine längst überfällige Debatte: “Eine ehrliche und kritische Auseinandersetzung mit der Hartz-Gesetzgebung ist überfällig, wenn wir das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger zurückgewinnen wollen. Doch wir können uns dabei nicht einfach an der Vergangenheit festklammern, sondern stattdessen müssen wir wieder mutige Antworten liefern. Als großer und wichtiger Landesverband ist Nordrhein-Westfalen hier klar gefordert, sich in die Debatte einzumischen.”

 

Nach Hartmanns Vorstoß freut sich der Münsteraner Unterbezirk besonders, die Diskussion bald auch persönlich zu führen: am 18. Dezember wird der Landesvorsitzende in Münster zu Gast sein.