Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Bildung News

SPD: Keine schwarz-grüne Warteschleife für die dritte Gesamtschule!

„Droht das Projekt ‚dritte Gesamtschule‘, wie viele andere, auf die schwarz-grüne ‚lange Bank‘ geschoben zu werden?“, fragt Doris Feldmann, schulpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion angesichts eines Ratsantrags von CDU und Grünen, der jetzt an den Schulausschuss verwiesen wurde. „Erneut legt Schwarz-Grün einen Antrag vor, der viele Selbstverständlichkeiten, wie die Genehmigung der Sechszügigkeit der Mathilde-Annecke-Gesamtschule, enthält, gleichzeitig aber auch weitere Prüfanforderungen für eine neue städtische Gesamtschule. Wer aber davon spricht, dem Elternwillen zu folgen, darf nicht die Augen vor der Realität verschließen, dass die Nachfrage von Eltern nach Gesamtschulplätzen für ihre Kinder in Münster nicht gedeckt werden kann!“, stellt die SPD-Schulpolitikerin klar.

"Die Zahlen der für einen Gesamtschulplatz abgelehnten Schülerinnen und Schüler sind seit Jahren hoch. Schwarz-Grün vertraut den 243 Ablehnungen aus dem letzten Anmeldeverfahren aber auch noch nicht, sondern möchte weitere Daten sammeln. Diese Taktik kennen wir schon: Zahlen sammeln, auswerten und weiter sammeln, um ja keine Entscheidung zu treffen. Das hilft vielleicht der Rathauskoalition für deren Weiterbestand, aber auf keinen Fall den Eltern und Schülerinnen und Schülern!", so Feldmann.

"Unser Vorschlag für eine dritte städtische Gesamtschule am Schulstandort Roxel hat weiter Bestand. Wir erwarten, dass die Verwaltung dem Schulausschuss hierzu zügig einen Vorschlag vorlegt, bei dem dann auch die Vertreterinnen und Vertreter von CDU und Grünen eindeutig Farbe bekennen müssen, ob sie den Elternwillen verstanden haben", fordert Doris Feldmann.

Schulpolitikerin Doris Feldmann