Veranstaltungskalender

Oktober 2018
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

News

Öffentlichen Nahverkehr in Roxel verbessern!

"Wir wollen zügig den Bahnhaltepunkt in Roxel und eine bessere Anbindung des Gewerbegebietes am Nottulner Landweg", fasst Thomas Fastermann, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, die Position seiner Fraktion zusammen. Gemeinsam mit dem Roxeler Bezirksvertreter Philipp Hagemann tauschte er sich am Morgen mit Tilmann Wolter, Geschäftsführer der Systec GmbH, über verkehrspolitische Themen aus. "Wir freuen uns, dass die Unternehmen sich für gute Bus- und Bahnverbindungen für ihre Beschäftigten einsetzen", erklärt Fastermann mit Bezug auf einen Offenen Brief von Wolter und benachbarten Unternehmern. "Das Gewerbegebiet am Nottulner Landweg braucht dringend eine bessere Anbindung und den Bahnhaltepunkt", ergänzt Hagemann.

"Wir wollen zügig den Bahnhaltepunkt in Roxel und eine bessere Anbindung des Gewerbegebietes am Nottulner Landweg", fasst Thomas Fastermann, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion, die Position seiner Fraktion zusammen. Gemeinsam mit dem Roxeler Bezirksvertreter Philipp Hagemann tauschte er sich am Morgen mit Tilmann Wolter, Geschäftsführer der Systec GmbH, über verkehrspolitische Themen aus. "Wir freuen uns, dass die Unternehmen sich für gute Bus- und Bahnverbindungen für ihre Beschäftigten einsetzen", erklärt Fastermann mit Bezug auf einen Offenen Brief von Wolter und benachbarten Unternehmern. "Das Gewerbegebiet am Nottulner Landweg braucht dringend eine bessere Anbindung und den Bahnhaltepunkt", ergänzt Hagemann.

 

Die Realisierung des Roxeler Haltepunktes war im Zusammenhang mit dem Eisenbahn-Stellwerk in Mecklenbeck ins Stocken geraten. Die Sozialdemokraten sagten zu, sich für eine schnelle Lösung einzusetzen. "Wir wollen die beiden Themen entkoppeln. Ein Halt in Roxel muss auf jeden Fall möglich sein", so Fastermann. Er habe bereits beim zuständigen Zweckverband für den Schienenverkehr im Münsterland ZVM darauf hingewirkt, dass mit dieser Alternativplanung begonnen werde.

 

Die Roxeler Unternehmen, deren Mitarbeiter zum Teil sogar jeden Tag aus Düsseldorf anreisen, wünschten sich zudem auch eine bessere Anbindung nach Albachten, Nienberge, zum Haltepunkt Häger und an die Buslinie 1. Fastermann versprach, dass die SPD sich bei den anstehenden Beratungen des Nahverkehrsplans für diese Anliegen stark zu machen: "Der TaxiBus nach Albachten soll auch im Gewerbegebiet Nottulner Landweg halten und muss besser an die Zuganschlüsse am Bahnhof Albachten angepasst werden." Die Verbindung nach Nienberge und Häger sei seit langem eine Forderung der SPD. Mit dem neuen Nahverkehrsplan wollen die Sozialdemokraten dies umsetzen.

 

"Mit den Wünschen nach einer besseren Nahverkehrsanbindung des Gewerbegebietes treffen die Unternehmen bei uns auf offene Türen", erklären Fastermann und Hagemann abschließend.