Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Bildung News

Anmeldezahlen an Gesamtschulen: SPD sieht klaren Auftrag

Beim aktuellen Anmeldeverfahren für die städtischen Gesamtschulen gehen nach Ansicht der SPD-Ratsfraktion erschreckend viele Familien leer aus: "Wir müssen als Stadt das Interesse haben, den Bedarf bei den verschiedenen Schulformen auch tatsächlich zu decken. Daher ist eine Debatte um eine weitere städtische Gesamtschule dringend nötig", fordert daher Doris Feldmann, schulpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion.

Für die insgesamt 224 zur Verfügung stehenden Plätze lagen 468 Anmeldungen vor. An der Gesamtschule Mitte mussten 161, an der Anneke-Gesamtschule 65 Kinder abgelehnt werden. "Bei den künftigen Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern war die Nachfrage nach längerem gemeinsamen Lernen damit mehr als doppelt so hoch als die Gesamtschulen Aufnahmekapazitäten haben. Die SPD-Ratsfraktion sieht das als deutlichen Auftrag für eine dritte städtische Gesamtschule", betont Feldmann.

"Während im letzten Jahr 211 Kinder abgelehnt werden mussten, sind es diesmal 244, auch die Wartelisten für die höheren Klassen sind rappelvoll", schärft die Schulpolitikerin das Problem. "Als SPD haben wir beim Thema Schulentwicklung immer wieder daraufhingewiesen, dass wir die Diskussion um eine weitere Gesamtschule führen müssen, weil der Bedarf offensichtlich ist. Die Mehrheit im Rat wollte die Entwicklungen aber erst mal weiter beobachten. Nach diesem Anmeldeverfahren ist jetzt aber endgültig die Zeit gekommen, den Auftrag anzunehmen!", so Feldmann.

Schulpolitikerin Doris Feldmann