Robert von Olberg

Für Münster in den Bundestag.

Als gebürtigem Münsteraner liegt ihm unsere Stadt besonders am Herzen.  Als unsere starke Stimme will er sie in Berlin gut vertreten. Lernen Sie hier unseren Bundestagskandidaten kennen.

mehr erfahren

Wohnst du noch oder packst du schon?

In der letzten Ratssitzung hat die schwarz-grüne Mehrheit Milieuschutzsatzungen für Münster abgelehnt. Damit werden weiter Mieterinnen und Mieter aus Südviertel, Hansa-Viertel und Co. vertrieben. Wir bleiben dran!

Unser Vorschlag

Wie geht es weiter?

Ein Preußenstadion für die Zukunft

Preußen Münster will ein neues Stadion bauen. Doch die Stadt rechnet die Kosten für Parkplätze, Fläche und Co. besonders hoch. Dabei haben wir einen Plan vorgelegt.

Mehr Informationen

Veranstaltungskalender

Juli 2016
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

?Wir müssen uns als SPD nicht verstecken, im Gegenteil. Wir haben eine Menge auf den Weg gebracht! Ich werde jedenfalls bis zum Umfallen kämpfen, damit wir auch nach 2017 die Regierung stellen und das Beste für unser Land erreichen können!? Zuversichtlich und voller Energie: So präsentierte sich die SPD-Landesvorsitzende und NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in Münster. Auf Einladung der SPD-Unterbezirke aus Münster und dem Kreis Steinfurt stellte sie sich im Factory Hotel am Germania...

Zum Artikel

Nach einer städtischen Informationsveranstaltung zur geplanten Unterkunft für Geflüchtete an der Mauritzheide wurde vor wenigen Tagen im angrenzenden Wohngebiet ein Flyer verteilt, der bei vielen Anwohnerinnen und Anwohnern für Unruhe sorgt. Absender ist die rechtsgerichtete Zeitung "Junge Freiheit".

 

"Dieses Flugblatt ist eine billige Hetze gegen Geflüchtete und gegen die Politik der Bundesregierung, die Schutzsuchenden auf der Flucht vor Krieg und Gewalt in Deutschland ein sicheres Leben...

Zum Artikel

In der Ratssitzung vor der Sommerpause hat sich die SPD-Fraktion für die Erhöhung der Anzahl an Frauen im Aufsichtsrat der Stadtwerke auf 50 Prozent eingesetzt. ?Wenn wir Gleichberechtigung wirklich ernst nehmen, dann müssen wir sämtliche Gremien des Rates, einschließlich aller Ausschüsse, Aufsichts- und Verwaltungsräte, paritätisch mit Frauen und Männern besetzen. Frauen repräsentieren die Hälfte unserer Gesellschaft. Das muss sich auch im Rat widerspiegeln?, fordert Ratsfrau Anne Schulze...

Zum Artikel

Werden Sie Mitglied in der
Sozialdemokratischen Partei
Deutschlands und unterstützen Sie uns.

Auch in Münster können Sie sich an interessanten und kontroversen Diskussionen beteiligen. Unsere Arbeitskreise zu Themen wie Bildung, Stark + Sozial, Wirtschaft und Finanzen oder Lebenswerte Stadt bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich einzubringen. 

Video einsehen mehr erfahren