Robert von Olberg

Für Münster in den Bundestag.

Als gebürtigem Münsteraner liegt ihm unsere Stadt besonders am Herzen.  Als unsere starke Stimme will er sie in Berlin gut vertreten. Lernen Sie hier unseren Bundestagskandidaten kennen.

mehr erfahren

Wohnst du noch oder packst du schon?

In der letzten Ratssitzung hat die schwarz-grüne Mehrheit Milieuschutzsatzungen für Münster abgelehnt. Damit werden weiter Mieterinnen und Mieter aus Südviertel, Hansa-Viertel und Co. vertrieben. Wir bleiben dran!

Unser Vorschlag

Wie geht es weiter?

Ein Preußenstadion für die Zukunft

Preußen Münster will ein neues Stadion bauen. Doch die Stadt rechnet die Kosten für Parkplätze, Fläche und Co. besonders hoch. Dabei haben wir einen Plan vorgelegt.

Mehr Informationen

Veranstaltungskalender

Dezember 2014
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Der Vorsitzende der SPD Münster, Hermann Terborg, hat Oberbürgermeister Markus Lewe (CDU) aufgefordert, das demokratische Ergebnis der Kommunalwahl zu akzeptieren. Der CDU-Politiker hatte in einem Interview die neue Ratsmehrheit ungewöhnlich scharf kritisiert. Terborg dazu: ?Nur weil die CDU nicht mehr mitmischt, spielen die anderen Fraktionen noch lange kein Mau Mau, wie der amtierende OB meint. Vielmehr zeigt nicht zuletzt der im Dezember beschlossene Haushalt, dass die ihn tragenden...

Zum Artikel

Mit Unverständnis reagiert der SPD-Fraaktionsvorsitzende Dr. Michael Jung auf die Rechenspielchen von Stadtdirektor Hartwig Schultheiß: "Es ist schon bemerkenswert, dass uns der Stadtdirektor jetzt weismachen will, es gebe reale und fiktive Kosten in der städtischen Haushaltsrechnung", so Jung. Es sei völlig richtig und von Kämmerer Reinkemeier auch völlig richtig dargestellt worden, dass die Abschreibungen auf die Kirchengebäude von Dominikanerkirche und Clemenskirche den Etat um knapp 200.000...

Zum Artikel

?Die Demonstrationen der Pegida in Dresden erfüllen uns mit großer Sorge.

Als Münsteraner wissen wir, dass man sich im Dialog mit Toleranz und in einem aufgeklärten Miteinander begegnen muss, um Differenzen zu überwinden. In Münster, der Stadt des westfälischen Friedens und des Dialogs, brauchen wir kein ?Mügida?.

Wir appellieren an alle Münsteraner Bürgerinnen und Bürger ?Mügida? in Münster nicht zuzulassen.?

Zum Artikel

Ratsherr Philipp Hagemann, der sportpolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion und stellvertretede Sportausschussvorsitzende, hat sich mit den Gievenbecker Vereinen getroffen, um mit ihnen deren Ideen zur Nutzung der Koversionsflächen auf dem Gelände der Oxfordkaserne zu diskutieren. Insbesondere der TSC Münster, der Schachclub Münster 1932 sowie das Mehrgenartionenhaus MuM haben Interesse, einige Gebäude, Sportflächen und vor allem die Sporthalle möglichst kurzfristig zu nutzen. Angedacht sind...

Zum Artikel

Werden Sie Mitglied in der
Sozialdemokratischen Partei
Deutschlands und unterstützen Sie uns.

Auch in Münster können Sie sich an interessanten und kontroversen Diskussionen beteiligen. Unsere Arbeitskreise zu Themen wie Bildung, Stark + Sozial, Wirtschaft und Finanzen oder Lebenswerte Stadt bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich einzubringen. 

Video einsehen mehr erfahren