Jetzt Mitglied werden

Jetzt in die SPD!

Die SPD will angesichts herber Verluste sich erneuern und aus der Opposition wieder stark werden. Viele Neumitglieder ergreifen Partei. Sei auch Du dabei und bekenne Farbe!

Mitglied werden

Wohnst du noch oder packst du schon?

In der letzten Ratssitzung hat die schwarz-grüne Mehrheit Milieuschutzsatzungen für Münster abgelehnt. Damit werden weiter Mieterinnen und Mieter aus Südviertel, Hansa-Viertel und Co. vertrieben. Wir bleiben dran!

Unser Vorschlag

Wie geht es weiter?

Ein Preußenstadion für die Zukunft

Preußen Münster will ein neues Stadion bauen. Doch die Stadt rechnet die Kosten für Parkplätze, Fläche und Co. besonders hoch. Dabei haben wir einen Plan vorgelegt.

Mehr Informationen

Veranstaltungskalender

Mai 2013
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Münster bietet eine Dialogveranstaltung mit Philipp Gabriel, Kulturpolitischer Sprecher, und Bürgermeisterin Beata Vilhjalmsson, Vorsitzende des Kulturausschusses, zur anstehenden Frage der Theaterfinanzierung an.

Zum Artikel

?Mit seinen verschiedenen Wohnangeboten wie den Appartements im fünfgeschossigen Hauptgebäude, den 48 Bungalows und den Mietwohnungen geht Haus Simeon gut auf die unterschiedlichen Lebenswünsche der älteren Menschen ein?, zeigte sich Christoph Strässer, der gemeinsam mit dem Ortsverein Hiltrup-Berg Fidel der SPD das Wohnstift Haus Simeon in Berg Fidel besuchte, beeindruckt.

Zum Artikel

Am 11. Mai erinnerte eine Initiative Münsteraner Bürgerinnen und Bürger an den 80. Jahrestag der Bücherverbrennungen, die im Mai 1933 in Münster stattfanden. SPD-Ratsfrau Maria Winkel und Vorstandsmitglied Janis Fifka beteiligten sich an der Aktion und lasen Gedichte und Texte u.a. von Mascha Kalèko und Joachim Ringelnatz vor.

Zum Artikel

"Die CDU sollte mitmachen bei der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, statt Falschinformationen zu streuen und damit Investoren zu verunsichern", kommentiert die münsteraner Landtagsabgeordnete Svenja Schulze (SPD) eine Pressemitteilung des örtlichen CDU-Vorsitzenden. Seiner Behauptung, die Wohnraumförderung sei gekürzt worden, setzt sie die Fakten entgegen. "Das Gegenteil ist der Fall: Die Wohnungsbaufördermittel stehen stabil bereit", erklärt Schulze.

Zum Artikel

Werden Sie Mitglied in der
Sozialdemokratischen Partei
Deutschlands und unterstützen Sie uns.

Auch in Münster können Sie sich an interessanten und kontroversen Diskussionen beteiligen. Unsere Arbeitskreise zu Themen wie Bildung, Stark + Sozial, Wirtschaft und Finanzen oder Lebenswerte Stadt bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich einzubringen. 

Video einsehen mehr erfahren