Robert von Olberg

Für Münster in den Bundestag.

Als gebürtigem Münsteraner liegt ihm unsere Stadt besonders am Herzen.  Als unsere starke Stimme will er sie in Berlin gut vertreten. Lernen Sie hier unseren Bundestagskandidaten kennen.

mehr erfahren

Wohnst du noch oder packst du schon?

In der letzten Ratssitzung hat die schwarz-grüne Mehrheit Milieuschutzsatzungen für Münster abgelehnt. Damit werden weiter Mieterinnen und Mieter aus Südviertel, Hansa-Viertel und Co. vertrieben. Wir bleiben dran!

Unser Vorschlag

Wie geht es weiter?

Ein Preußenstadion für die Zukunft

Preußen Münster will ein neues Stadion bauen. Doch die Stadt rechnet die Kosten für Parkplätze, Fläche und Co. besonders hoch. Dabei haben wir einen Plan vorgelegt.

Mehr Informationen

Veranstaltungskalender

April 2011
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

?Angesichts der demografischen Entwicklung muss auch die Pflegeversicherung auf sichere Füße gestellt werden und als Bürgerversicherung ausgerichtet werden. Alle müssen einzahlen ? auch Beamte und Selbstständige,? resümiert SPD-Bundestagsabgeordneter Christoph Strässer nach einem Gesprächsabend zu den besonderen Herausforderungen in der Pflege mit kompetenten Gesprächspartnerinnen aus der Praxis.

 

Zum Artikel

In der Sitzung des Landeskabinetts am Dienstag wurde der Entwurf für die Revision des so genannten Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) beschlossen, der nun im Landtag beraten wird. Dazu erklärte Münsteraner SPD-Landtagsabgeordnete und Wissenschaftsministerin Svenja Schulze: ?Wir wollen das KiBiz überarbeiten und damit die Kinderbetreuung deutlich verbessern.? Kitas, so Schulze, seien Bildungseinrichtungen. ?Deshalb wollen wir sie finanziell stärken und die Eltern entlasten?, erklärt die...

Zum Artikel

Die Rednerliste wollte es so, dass der Fraktionssprecher der Linken, Raimund Köhn, direkt nach der FDP-Chefin Carola Möllemann-Appelhoff das Wort ergriff. Köhns erster Satz lautete: ?Wir liegen gar nicht so weit auseinander.? Und das bei einem Thema, bei dem bislang Welten die politischen Lager trennten.

(WN, 07.04.11)

Zum Artikel

Die Stadt Münster wird der Bahn einen Zuschuss von fünf Millionen Euro für den Bau des neuen Bahnhofes geben. Das Geld soll aber erst fließen, wenn West- wie Ostseite fertig gebaut sind. Der Beschluss war einstimmig. Zwar herrschte im Rat durchweg Freude darüber, dass es mit dem neuen Bahnhof jetzt einen großen Schritt nach vorne geht. Doch es mischten sich auch kritische Töne in die Aussagen der Politiker. (MZ, 07.04.11)

Zum Artikel

Werden Sie Mitglied in der
Sozialdemokratischen Partei
Deutschlands und unterstützen Sie uns.

Auch in Münster können Sie sich an interessanten und kontroversen Diskussionen beteiligen. Unsere Arbeitskreise zu Themen wie Bildung, Stark + Sozial, Wirtschaft und Finanzen oder Lebenswerte Stadt bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich einzubringen. 

Video einsehen mehr erfahren