Robert von Olberg

Für Münster in den Bundestag.

Als gebürtigem Münsteraner liegt ihm unsere Stadt besonders am Herzen.  Als unsere starke Stimme will er sie in Berlin gut vertreten. Lernen Sie hier unseren Bundestagskandidaten kennen.

mehr erfahren

Wohnst du noch oder packst du schon?

In der letzten Ratssitzung hat die schwarz-grüne Mehrheit Milieuschutzsatzungen für Münster abgelehnt. Damit werden weiter Mieterinnen und Mieter aus Südviertel, Hansa-Viertel und Co. vertrieben. Wir bleiben dran!

Unser Vorschlag

Wie geht es weiter?

Ein Preußenstadion für die Zukunft

Preußen Münster will ein neues Stadion bauen. Doch die Stadt rechnet die Kosten für Parkplätze, Fläche und Co. besonders hoch. Dabei haben wir einen Plan vorgelegt.

Mehr Informationen

Veranstaltungskalender

März 2011
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
27
28
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Die Stadt meint es ernst: Eine Charme-Offensive soll Studenten endlich dazu bewegen, ihren Erstwohnsitz nach Münster zu verlegen. Eine bunte Werbekampagne soll Lust auf den Erstwohnsitz Münster machen. Und Ummelden kann man sich bald in mobilen Amtsstuben auf dem Campus. (MZ, 30.03.11)

Zum Artikel

?Wir freuen uns sehr, dass es mit dem Hauptbahnhof weiter gehen soll, so wir wir uns bisher schon über jede Ankündigung zum Baubeginn gefreut haben?, kommentiert der planungspolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Karl-Heinz Winter, die Modernisierungsankündigung der Deutschen Bahn AG. Das sowohl die West- wie auch die Ostseite neu gebaut werden sollen, sei richtig.

Zum Artikel

Woran denkt jemand, der in Münster durch die Tannenbergstrasse geht? An den Schwarzwald? Münster müsse endlich mal aus den Puschen kommen und sich um die Namensgebung seiner Plätze und Straßen kümmern. So forderten es Mittwochabend Teilnehmer einer SPD-Veranstaltung im Picasso-Museum. (MZ 25.03.11)

Zum Artikel

Mit einem klaren Forderungskatalog soll sich nach Willen der SPD-Ratsfraktion die Stadt Münster an das Bundesverkehrsministerium und die zuständigen Stellen der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes beim bevorstehenden Ausbau des Dortmund-Ems-Kanals (DEK) wenden. Für ihre Initiative zur Reduzierung der mit dem Ausbau einhergehenden Beeinträchtigungen auf der Stadtstrecke Münster versucht die SPD momentan die Zustimmung aller Parteien im Rat zu erhalten.

Zum Artikel

Werden Sie Mitglied in der
Sozialdemokratischen Partei
Deutschlands und unterstützen Sie uns.

Auch in Münster können Sie sich an interessanten und kontroversen Diskussionen beteiligen. Unsere Arbeitskreise zu Themen wie Bildung, Stark + Sozial, Wirtschaft und Finanzen oder Lebenswerte Stadt bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich einzubringen. 

Video einsehen mehr erfahren