Robert von Olberg

Für Münster in den Bundestag.

Als gebürtigem Münsteraner liegt ihm unsere Stadt besonders am Herzen.  Als unsere starke Stimme will er sie in Berlin gut vertreten. Lernen Sie hier unseren Bundestagskandidaten kennen.

mehr erfahren

Wohnst du noch oder packst du schon?

In der letzten Ratssitzung hat die schwarz-grüne Mehrheit Milieuschutzsatzungen für Münster abgelehnt. Damit werden weiter Mieterinnen und Mieter aus Südviertel, Hansa-Viertel und Co. vertrieben. Wir bleiben dran!

Unser Vorschlag

Wie geht es weiter?

Ein Preußenstadion für die Zukunft

Preußen Münster will ein neues Stadion bauen. Doch die Stadt rechnet die Kosten für Parkplätze, Fläche und Co. besonders hoch. Dabei haben wir einen Plan vorgelegt.

Mehr Informationen

Veranstaltungskalender

März 2010
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
28
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

?Mehr Geld für Bildung, Betreuung und einkommensschwache Haushalte, Einsparungen bei überflüssigen oder nicht unbedingt notwendigen Maßnahmen im Straßenbau? - zufrieden über den bisherigen Verlauf der Etatberatungen zeigt sich SPD-Fraktionschef Wolfgang Heuer. Zusammen mit den anderen Parteien des Sechserbündnisses sei es in den Fachausschüssen gelungen, eine Reihe von politisch bedeutsamen Umschichtungen am Haushaltsentwurf der Stadt vorzunehmen.

Zum Artikel

SPD, Grüne und Linke geben derzeit in der Kulturpolitik den Takt vor. Das wurde gestern Abend in der Sitzung des Kulturausschusses mehr als deutlich. Gleich reihenweise wurden Veränderungen gegenüber dem Ursprungsetat nach folgendem Strickmuster abgearbeitet: SPD, GAL und Linke dafür, FDP dagegen, Enthaltung in Reihen der CDU. (WN, 05.03.)

Zum Artikel

Auf der Ratssitzung in zwei Wochen wird die SPD für ein einheitliches Schülerticket plädieren. Aus gutem Grund ? bezeichnen doch die Sozialdemokraten Michael Jung, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, und Thomas Fastermann, verkehrspolitischer Sprecher, die aktuelle Situation in Münster als ?geradezu verwirrend?. Beide nennen Fakten ? als Beleg: ?Das derzeitige System ist ein Wust aus lauter Bürokratie?, befindet Jung. (echo-muenster.de)

Zum Artikel

SPD kritisiert Passivität der CDU beim Thema Kinderbetreuung

 

?Große Worte, keine Taten?, übt die kinder- jugend- und familienpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, Anne Hakenes, heftige Kritik am Verhalten der CDU während der Haushaltssitzung des Jugendhilfeausschusses. Insbesondere der jugendpolitische Sprecher und CDU-Landtagskandidat Josef Rickfelder erweise sich in der Familienpolitik ?als politischer Blender?.

Zum Artikel

Werden Sie Mitglied in der
Sozialdemokratischen Partei
Deutschlands und unterstützen Sie uns.

Auch in Münster können Sie sich an interessanten und kontroversen Diskussionen beteiligen. Unsere Arbeitskreise zu Themen wie Bildung, Stark + Sozial, Wirtschaft und Finanzen oder Lebenswerte Stadt bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich einzubringen. 

Video einsehen mehr erfahren