Robert von Olberg

Für Münster in den Bundestag.

Als gebürtigem Münsteraner liegt ihm unsere Stadt besonders am Herzen.  Als unsere starke Stimme will er sie in Berlin gut vertreten. Lernen Sie hier unseren Bundestagskandidaten kennen.

mehr erfahren

Wohnst du noch oder packst du schon?

In der letzten Ratssitzung hat die schwarz-grüne Mehrheit Milieuschutzsatzungen für Münster abgelehnt. Damit werden weiter Mieterinnen und Mieter aus Südviertel, Hansa-Viertel und Co. vertrieben. Wir bleiben dran!

Unser Vorschlag

Wie geht es weiter?

Ein Preußenstadion für die Zukunft

Preußen Münster will ein neues Stadion bauen. Doch die Stadt rechnet die Kosten für Parkplätze, Fläche und Co. besonders hoch. Dabei haben wir einen Plan vorgelegt.

Mehr Informationen

Veranstaltungskalender

Mai 2009
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Aus Anlass des zehnjährigen Bestehens der Villa ten Hompel besuchten Oberbürgermeisterkandidat Wolfgang Heuer und die SPD-Ratsfraktion in dieser Woche die Erinnerungsstätte am Kaiser-Wilhelm-Ring. Dabei überbrachte Wolfgang Heuer den Initiatoren, Mitarbeitern und Förderern die Glückwünsche seiner Partei und bezeichnete die Arbeit der vergangenen Jahre als Erfolgsgeschichte: ?Die Villa ten Hompel hat sich mit der Aufarbeitung der NS-Verbrechen und speziell des Polizei- und Verwaltungshandelns in...

Zum Artikel

Oberbürgermeisterkandidat Wolfgang Heuer (SPD) nahm am Mittwoch an der Eröffnung des Hauses ?Chance 21b?, einem Projekt des betreuten Wohnens zur Reintegration Haftentlassener, teil. Chance e.V. gab als Träger des Projektes den gut 150 Gästen und Interessierten die Möglichkeit, sich einen eigenen Eindruck vom Haus zu verschaffen. Wolfgang Heuer zeigte sich von der Arbeit des Vereins und vom Haus beeindruckt.

Zum Artikel

Nachholbedarf bei der Stadt Münster zur Erhöhung des Frauenanteils in der Feuerwehr sieht die gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, Marianne Hopmann. ?Wenn Mädchen oder junge Frauen zur Berufsfeuerwehr gehen wollen, müssen sie es auch in Münster können ? genauso gut wie in Rheine oder Düsseldorf und bundesweit in weiteren Kommunen?, kritisiert Hopmann die aktuelle Verwaltungsvorlage zur Mitwirkung von Frauen in der Feuerwehr.

Zum Artikel

Als ?verantwortungslos? bewertet der planungs- und verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Karl-Heinz Winter, die Entscheidung der CDU, dass künftig die Stadtverwaltung über die Einführung von Tempolimits entscheiden soll. Es sei ein politisches Armutszeugnis der CDU, nach monatelanger Diskussion nicht in der Lage zu sein, ein Maßnahmeprogramm zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in Münster zu verabschieden.

Zum Artikel

Werden Sie Mitglied in der
Sozialdemokratischen Partei
Deutschlands und unterstützen Sie uns.

Auch in Münster können Sie sich an interessanten und kontroversen Diskussionen beteiligen. Unsere Arbeitskreise zu Themen wie Bildung, Stark + Sozial, Wirtschaft und Finanzen oder Lebenswerte Stadt bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich einzubringen. 

Video einsehen mehr erfahren