Jetzt Mitglied werden

Jetzt in die SPD!

Die SPD will angesichts herber Verluste sich erneuern und aus der Opposition wieder stark werden. Viele Neumitglieder ergreifen Partei. Sei auch Du dabei und bekenne Farbe!

Mitglied werden

Wohnst du noch oder packst du schon?

In der letzten Ratssitzung hat die schwarz-grüne Mehrheit Milieuschutzsatzungen für Münster abgelehnt. Damit werden weiter Mieterinnen und Mieter aus Südviertel, Hansa-Viertel und Co. vertrieben. Wir bleiben dran!

Unser Vorschlag

Wie geht es weiter?

Ein Preußenstadion für die Zukunft

Preußen Münster will ein neues Stadion bauen. Doch die Stadt rechnet die Kosten für Parkplätze, Fläche und Co. besonders hoch. Dabei haben wir einen Plan vorgelegt.

Mehr Informationen

Veranstaltungskalender

April 2008
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Svenja Schulze gratuliert der neuen AStA-Vorsitzenden zur Wahl: "Es ist gut, dass nun ein neuer AStA der Uni Münster gewählt wurde, und es freut mich, dass dieser wieder von Sozialdemokraten geführt wird."

Zum Artikel

"Der Vorstand der Deutschen Bahn AG hat in Berlin das letzte Hindernis für den Umbau des Hauptbahnhof Münster aus dem Weg geräumt und dem Umbaukonzept zugestimmt", diese gute Nachricht konnte der münsteraner SPD-Bundestagsabgeordnete Christoph Strässer am Dienstagabend aus Berlin überbringen. "Damit sind alle offenen Fragen geklärt und der Um- und Neubau des Hauptbahnofs kann endlich als gesichert gelten", so Strässer.

Zum Artikel

Die SPD hat ihre Position deutlich gemacht: Das Haus der Wissenschaft und Kultur soll auf dem Kalkmarkt - also nördlich des Hindenburgplatzes und außerhalb der Blickachse auf das Schloss gebaut werden. Das machten bei einem Pressegespräch die Parteivorsitzende Svenja Schulze, der Fraktionsvorsitzende Wolfgang Heuer und Ratsherr Karl-Heinz Winter deutlich.

Zum Artikel

Westfälische Nachrichten vom 19.04.08

 

Die umstrittene Musikhalle, so sie denn gebaut wird, wandert ganz offenbar von der Südseite des Hindenburgplatzes zum Norden, also vom Gericht zum Kalkmarkt beim Deutsch-Niederländischen Korps.

Zum Artikel

Werden Sie Mitglied in der
Sozialdemokratischen Partei
Deutschlands und unterstützen Sie uns.

Auch in Münster können Sie sich an interessanten und kontroversen Diskussionen beteiligen. Unsere Arbeitskreise zu Themen wie Bildung, Stark + Sozial, Wirtschaft und Finanzen oder Lebenswerte Stadt bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich einzubringen. 

Video einsehen mehr erfahren