Wir fordern die unverzügliche Streichung des §219a

Jetzt Mitglied werden

Jetzt in die SPD!

Die SPD will sich angesichts herber Verluste erneuern und wieder stark werden. Viele Neumitglieder ergreifen Partei. Sei auch Du dabei und bekenne Farbe!

Mitglied werden

Wohnst du noch oder packst du schon?

In der letzten Ratssitzung hat die schwarz-grüne Mehrheit Milieuschutzsatzungen für Münster abgelehnt. Damit werden weiter Mieterinnen und Mieter aus Südviertel, Hansa-Viertel und Co. vertrieben. Wir bleiben dran!

Unser Vorschlag

Wie geht es weiter?

Ein Preußenstadion für die Zukunft

Preußen Münster will ein neues Stadion bauen. Doch die Stadt rechnet die Kosten für Parkplätze, Fläche und Co. besonders hoch. Dabei haben wir einen Plan vorgelegt.

Mehr Informationen

Veranstaltungskalender

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

"Geht es nach dem Willen der Landesregierung, dann wird das Versorgungsamt Münster zum 1. Juli 2007 aufgelöst und die Aufgaben auf die Kommunen abgeschoben", warnt die münsteraner SPD-Landtagsabgeordnete Svenja Schulze. Davon betroffen wäre auch das Versorgungsamt in Münster mit 169 Beschäftigten und mehreren tausend Leistungsempfängern. Dieses Vorhaben stößt auf Kritik bei den Sozialdemokraten. Die Abgeordnete fordert die Landesregierung auf, "ihre unsinnigen Pläne sofort zu stoppen."

Zum Artikel

Auch die zweite Vorlage des Schulentwicklungsplans, die am kommenden Mittwoch im Rat zur Abstimmung steht, findet nur eingeschränkte Zustimmung der SPD-Ratsfraktion. Der schulpolitische Sprecher der Sozialdemokraten im Rat, Dr. Michael Jung, sieht vor allem Probleme bei den zur Planung anstehenden Baumaßnahmen an Schulen. Zum kompletten Artikel der Westfälischen Nachrichten:

Zum Artikel

Zum zweiten "Salon-Gespräch" lud die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen ins Reisecafé terra verde ein. Diesmal ist Dr. Dagmar Schwarte gekommen, Ärztin im Gesundheitsamt mit dem Arbeitsschwerpunkt "Sozialmedizinische Hilfen und Beratung".

Zum Artikel

?Mitten in unsere Prüfung der Chancen und Risiken des Projekts? kommt für SPD-Fraktionschef Wolfgang Heuer die Absage der Entwickler für den Sportivkai. Wie Heuer hierzu erklärt, sehe er rückblickend im jetzt geplatzten Vorhaben nach wie vor deutliche Vorteile für den Standort Münster, aber auch einige hohe Hürden, die nur schwer zu überspringen gewesen wären.

Zum Artikel

Werden Sie Mitglied in der
Sozialdemokratischen Partei
Deutschlands und unterstützen Sie uns.

Auch in Münster können Sie sich an interessanten und kontroversen Diskussionen beteiligen. Unsere Arbeitskreise zu Themen wie Bildung, Stark + Sozial, Wirtschaft und Finanzen oder Lebenswerte Stadt bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich einzubringen. 

Video einsehen mehr erfahren