Jetzt Mitglied werden

Jetzt in die SPD!

Die SPD will angesichts herber Verluste sich erneuern und aus der Opposition wieder stark werden. Viele Neumitglieder ergreifen Partei. Sei auch Du dabei und bekenne Farbe!

Mitglied werden

Wohnst du noch oder packst du schon?

In der letzten Ratssitzung hat die schwarz-grüne Mehrheit Milieuschutzsatzungen für Münster abgelehnt. Damit werden weiter Mieterinnen und Mieter aus Südviertel, Hansa-Viertel und Co. vertrieben. Wir bleiben dran!

Unser Vorschlag

Wie geht es weiter?

Ein Preußenstadion für die Zukunft

Preußen Münster will ein neues Stadion bauen. Doch die Stadt rechnet die Kosten für Parkplätze, Fläche und Co. besonders hoch. Dabei haben wir einen Plan vorgelegt.

Mehr Informationen

Veranstaltungskalender

Dezember 2017
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

Das Schlaun-Gymnasium und die Wartburg-Hauptschule, die beide "auslaufend aufgelöst" werden, sind die großen Verlierer des Schulentwicklungsplans für die Jahre 2007-2015. Schuldezernentin Dr. Andrea Hanke präsentierte gestern die Vorschläge der Fachverwaltung, über die der Rat im Februar entscheiden muss.

Zum Artikel

?Das ist ein herber Schlag für alle Frauen und Mädchen in Münster?, so kommentiert Marianne Hopmann, frauenpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, die Entscheidung der Landesregierung, die Förderung der Regionalstellen ?Frauen & Beruf? auslaufen zu lassen.

Zum Artikel

?Ein äußerst seltener Vorgang von erheblicher Tragweite, der in seiner Bedeutung nicht unterschätzt werden darf?, kommentiert die stiftungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Beanka Ganser die durch die Stiftungsaufsicht an die Stadt Münster gerichtete Anfrage zur Lernmittelfinanzierung.

Zum Artikel

Zu der zum 1.10.2006 beschlossenen Gaspreiserhöhung der Stadtwerke Münster GmbH erklärt der Sprecher der SPD im Aufsichtsrat der Stadtwerke Münster, Dr. Michael Jung:

 

Die von der Geschäftsführung der Stadtwerke zum 01.10.2006 durchgesetzte Gaspreiserhöhung ist ungerechtfertigt. Zahlreiche Gaspreiserhöhungen der vergangenen beiden Jahre haben die Preise auch in Münster explodieren lassen mit der Folge, dass viele Haushalte einen erheblichen Teil ihres Budgets für Energie- und Heizkosten ausgeben...

Zum Artikel

Werden Sie Mitglied in der
Sozialdemokratischen Partei
Deutschlands und unterstützen Sie uns.

Auch in Münster können Sie sich an interessanten und kontroversen Diskussionen beteiligen. Unsere Arbeitskreise zu Themen wie Bildung, Stark + Sozial, Wirtschaft und Finanzen oder Lebenswerte Stadt bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich einzubringen. 

Video einsehen mehr erfahren