Robert von Olberg

Für Münster in den Bundestag.

Als gebürtigem Münsteraner liegt ihm unsere Stadt besonders am Herzen.  Als unsere starke Stimme will er sie in Berlin gut vertreten. Lernen Sie hier unseren Bundestagskandidaten kennen.

mehr erfahren

Wohnst du noch oder packst du schon?

In der letzten Ratssitzung hat die schwarz-grüne Mehrheit Milieuschutzsatzungen für Münster abgelehnt. Damit werden weiter Mieterinnen und Mieter aus Südviertel, Hansa-Viertel und Co. vertrieben. Wir bleiben dran!

Unser Vorschlag

Wie geht es weiter?

Ein Preußenstadion für die Zukunft

Preußen Münster will ein neues Stadion bauen. Doch die Stadt rechnet die Kosten für Parkplätze, Fläche und Co. besonders hoch. Dabei haben wir einen Plan vorgelegt.

Mehr Informationen

Veranstaltungskalender

August 2017
Son Mon Die Mit Don Fre Sam
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2

Anything in here will be replaced on browsers that support the canvas element

?Das Südbad als Bürgerbad: Wer dieses Angebot bürgerschaftlichen Engagements leichtfertig verspielt, entlarvt sich als politischer Nichtschwimmer?, appelliert die sportpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, Gaby Kubig-Steltig, an die CDU-/ FDP-Ratsmehrheit, das Angebot des Bürgervereins Münster-Süd nicht leichtfertig auszuschlagen.

Zum Artikel

"CDU-Minister Uhlenberg will mit dem Umweltbericht nur von seinem umweltpolitischen Mittelmaß ablenken. In den letzten zwei Jahren hat die schwarz-gelbe Landesregierung alle landespolitischen Regelungen abgebaut, die über das Bundesrecht hinausgehen. Anstatt Vorreiter zu sein, reduziert der CDU-Minister alle Aktivitäten auf die bloße Umsetzung von EU- und Bundesrecht", kritisierte Svenja Schulze, münsteraner Landtagsabgeordnete und umweltpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion.

Zum Artikel

Die SPD ist bereit, städtische Mittel in die Sanierung des Hauptbahnhofes zu investieren. Das bekräftigte gestern Fraktionschef Wolfgang Heuer vor der Presse. "Das Projekt wird wohl nicht realisiert werden können, wenn die Stadt sich nicht finanziell beteiligt", sagte er. Wie hoch eine solche Summe ausfallen könnte, dazu wollte Heuer sich nicht festlegen.

Zum Artikel

"Kein Lohndumping bei der Telekom!"

 

?Die Pläne des Unternehmens verursachen verständlicherweise Sorgen und Proteste der rund 500 betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Münster. Arbeitnehmer sind in erster Linie Mitarbeiter und Menschen und nicht nur Kostenfaktoren.? Mit diesen Worten erklärte die münsteraner SPD-Vorsitzende ihr Verständnis und ihre Unterstützung für die Telekom-Beschäftigten anlässlich der Demonstration am heutigen Dienstag in Münster.

Zum Artikel

Werden Sie Mitglied in der
Sozialdemokratischen Partei
Deutschlands und unterstützen Sie uns.

Auch in Münster können Sie sich an interessanten und kontroversen Diskussionen beteiligen. Unsere Arbeitskreise zu Themen wie Bildung, Stark + Sozial, Wirtschaft und Finanzen oder Lebenswerte Stadt bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich einzubringen. 

Video einsehen mehr erfahren